Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

Pausenregelungen - Infos und Rechtsberatung

22.01.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Nach § 4 Arbeitszeitgesetz (ArbZG) ist die Arbeit durch im voraus feststehende Ruhepausen von mindestens 30 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als 6 bis zu 9 Stunden und 45 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als 9 Stunden zu unterbrechen. Weitere Regelungen ergeben sich aus dem Jugendarbeitsschutzgesetz sowie Regelungen zur Bildschirm- und Fließbandarbeit.

Besteht für den jeweiligen Betrieb ein Tarifvertrag, so sind hierin auch meist Pausenregelungen enthalten. Diese sind dann in der Regel für den Arbeitnehmer günstiger, weil meist längere Pausen als in § 4 Arbeitszeitgesetz vorgesehen, darin bestimmt sind.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Sofern in dem Unternehmen ein Betriebsrat existiert, ist dieser an der Festlegung der Pausenzeiten zu beteiligen.

Wenn Sie Fragen zu den Pausenregelungen in Ihrem Betrieb haben, stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte für eine Beratung per Telefon oder schriftlich per E-Mail gerne zur Verfügung

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen