Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Ortszuschlag

Stand: 02.12.2013

Der Ortszuschlag sollte ursprünglich die unterschiedlichen Lebenshaltungskosten der Beschäftigten im öffentlichen Dienst verschiedenen Regionen ausgleichen. Heute ist er zum festen Bestandteil der Vergütung im öffentlichen Dienst geworden. Entgegen seiner Bezeichnung und des allgemeinen Verständnisses wird der Ortszuschlag nicht abhängig vom Wohn- oder Dienstort gezahlt.

Die Höhe des Ortszuschlages richtet sich vielmehr nach Tarifklassen - die bestimmten Vergütungsgruppen zugeordnet sind - sowie nach den Familienverhältnissen, sog. Stufe des Ortszuschlags. Zur Stufe 1 gehören die ledigen und die geschiedenen Angestellten sowie Angestellte, deren Ehe aufgehoben oder für nichtig erklärt ist. Zur Stufe 2 gehören verheiratete oder verwitwete Angestellte. Geschiedene Angestellte erhalten die Stufe 2 nur, wenn sie Unterhaltsverpflichtungen aus ihrer Ehe nachkommen müssen. Bei der Gewährung des Ortszuschlags sind zahlreiche Anrechnungsvorschriften zu berücksichtigen, beispielsweise wenn der Partner im öffentlichen Dienst beschäftigt ist.

Die genauen Grundlagen und Stufen des Ortszuschlages finden sich im Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVÖD - ehemals: BAT) oder in den jeweiligen landesrechtlichen Vorschriften.

Details zum Thema Ortszuschlag erfragen Sie einfach und schnell bei einem Arbeitsrechtsanwalt am Telefon der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Ortszuschlag
Wann beginnt Scheinselbstständigkeit?
Sozialabgaben bei zwei Jobs
Überstunden der letzten 8 Jahre vergüten lassen
Überstunden werden nach Kündigung nicht ausbezahlt
Überstunden bei 400-Euro-Job?
Mitarbeiterin übt trotz Krankschreibung Nebentätigkeit aus
Maßgeblicher Zeitpunkt für den Beginn der Sperrzeit bei Eigenkündigung

Interessante Beiträge zu Ortszuschlag
Rückzahlung des Weihnachtsgeldes
Wenn die Höhe des jährlichen Urlaubsgeldes erheblich schwankt
Anspruch auf Weihnachtsgeld als freiwillige Leistung des Arbeitgebers
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-471
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 007-472
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Beamtenrecht
 
0900-1 875 007-473
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Beamtenrecht | Steuerrecht | Bereitschaftsgeld | Fangprämie | Fixgehalt | Freizeitvergütung | Gratifikation | Nachtarbeitszuschläge | Nachtschichtzulage | Prämienlohn | Schichtzuschlag | Schlechtwettergeld | Sonntagszuschlag | Spesen | Spesenersatz | Spesenpauschale | Spesensatz | Tagespauschale | Unterkunftskosten | Vermögenswirksame Leistungen

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-471
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 007-472
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Beamtenrecht
 
0900-1 875 007-473
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen