Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

Mehrarbeitszeit - Infos und Rechtsberatung

15.11.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Unter Mehrarbeit bzw. Mehrarbeitszeit versteht man die Arbeitszeit, die über die gesetzlich zugelassene Höchstarbeitszeit hinausgeht. Im Gegensatz dazu sind nach der Definition des BAG (Bundesarbeitsgericht) Überstunden oder Überarbeit, die Arbeitszeit, die die einzel- oder tarifvertraglich vereinbarte Arbeitszeit übersteigt.

Die regelmäßig werktägliche Arbeitszeit beträgt nach § 3 Satz 1 ArbZG (Arbeitszeitgesetz) acht Stunden. Werktage sind Montag bis Samstag. Ausnahmsweise kann diese auf bis zu zehn Stunden verlängert werden, wenn innerhalb von sechs Kalendermonaten oder innerhalb von 24 Wochen im Durchschnitt acht Stunden werktäglich nicht überschritten werden (§ 3 Satz 2 ArbZG). In Tarifverträgen kann nach Maßgabe des § 7 Abs. 1 Nr. 1 ArbZG davon abgewichen werden. Nach § 16 Absatz 2 ArbZG besteht für den Arbeitgeber die gesetzliche Verpflichtung die Mehrarbeitsstunden aufzuzeichnen und diese Aufzeichnungen mindestens zwei Jahre lang aufzubewahren.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei der Auslegung vom Arbeitszeitgesetz können Ihnen die erfahrenen Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne telefonisch oder per E-Mail behilflich sein.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen