Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Leistungsverordnungstabelle

Stand: 03.02.2014

Die Leistungsverordnungstabelle wurde bis Ende 2004 bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes zugrunde gelegt. Zur Feststellung der Höhe des zu beanspruchenden Arbeitslosengeldes wurde zunächst das sogenannte Bemessungsentgelt ermittelt. Anhand des Bemessungsentgeltes bestimmte sich sodann das sogenannte Leistungsentgelt.

Früher waren die Leistungsentgelte zu den Bemessungsentgelten durch Rechtsverordnung bestimmt. Die bei Arbeitnehmern üblicherweise anfallenden Abzüge unter Berücksichtigung der maßgeblichen Lohnsteuerklassen wurden pauschal von dem Bemessungsentgelt abgezogen.

Heute werden zur Ermittlung des Leistungsentgeltes, was sich vom Verdienst der letzten 52 Wochen errechnet, von dem Bemessungsentgelt 21 % für Sozialversicherungsbeiträge und Lohnsteuer und Solidaritätszuschlag nach dem Einkommenssteuergesetz abgezogen. Von dem so berechneten Leistungsentgelt erhalten Arbeitslose mit Kind einen Leistungssatz in Höhe von 67 % und Arbeitslose ohne Kind in Höhe von 60 %.

Bei Fragen zum Thema Leistungsverordnungstabelle helfen Ihnen die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline in einem telefonischen Gespräch sehr gerne.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Leistungsverordnungstabelle
Wer bezahlt die Ausweichwohnung des Mieters beim Wasserschaden?
Mietminderung wegen Schimmelbildung
Kann der Arbeitslohn wegen Unzufriedenheit des Arbeitgebers gekürzt werden?
Wie sind Fehlzeiten in der Arbeit, ohne entsprechende vertragliche Regelungen, zu bewerten?
Anspruch auf Verringerung der Arbeitszeit
Mietminderung wegen ausgefallener Heizung
Mietminderung bei Baumaßnahmen am gesamten Mietobjekt

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-372
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Arbeitsunfall | Bemessungsentgelt | Kurzarbeit | Kürzung | Leistungssatz | Mitarbeiterkündigung | Sozialabfindung | Sozialauswahl | Soziale Auswahl | Sozialplan | Sozialpunkte | Verdienst

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-372
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen