Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Leistungsprämie

Stand: 13.07.2015

Leistungsprämien können tarifvertraglich oder einzelvertraglich vereinbart sein.

Sie sind immer zusätzlich zu einem Grundgehalt zu leisten, egal, ob die Berechnung des Gehaltes nach Zeit oder nach Leistungseinheiten berechnet wird. Mit der Prämie wird neben dem Arbeitsentgelt zusätzlich ein Erfolg oder Ereignis vergütet. Leistungsbezogene Entgelte können für die Arbeitsmenge als Mengenprämie, in qualitativer Hinsicht bezogen auf das Produkt als Güteprämie sowie als Terminprämie für die Einhaltung von zeitlichen Zielvorgaben ausgestaltet sein. Die zusätzliche Vergütung über Leistungsprämien bietet dabei die Möglichkeit einer variablen Anpassung an die betrieblichen Bedürfnisse. Davon zu unterscheiden ist der Akkordlohn, bei dem der Leistungslohn unabhängig von der tatsächlich benötigten Zeit nach dem erzielten Arbeitserfolg bemessen wird. Bezugsgröße für den Arbeitserfolg ist beim Akkordlohn die geleistete Arbeitsmenge. Dabei gibt es je nach Art der Arbeitsleistung verschiedene Bezugsgrößen, so dass es neben dem Stückakkord und dem Zeitakkord auch den Gewichtsakkord oder auch Flächenakkord gibt. Es wird auch zwischen Einzelakkord und Gruppenakkord unterschieden.
Zu beachten ist, dass die Akkordarbeit für schwangere Arbeitnehmerinnen nach § 4 Abs. 3 Mutterschutzgesetz (MuSchG) und für Jugendliche nach § 23 Abs. 1 Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) verboten ist. Kommen Sie nur mit der Leistungsprämie auf ein angemessenes Gehalt, sollten Sie die Wirksamkeit des Vertrages überprüfen lassen. In steuerlicher Hinsicht gibt es grundsätzlich keine Besonderheiten, d.h. auch bei leistungsabhängigen Vergütungen handelt es sich um Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit, die dem Lohnsteuerabzug unterliegen.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Leistungsprämie
Kündigungsfrist bei geringfügiger Beschäftigung
Rechtlicher Anspruch auf Weihnachtsgratifikation?
Kündigung im Betrieb - Aufhebungsvertrag unterschreiben?
Arbeitsvertrag: Fragen zur Kündigung und zum Gehalt
Krankheit: Lohnfortzahlung bei unregelmäßiger Beschäftigung
Pfändung des Gehalts
Nach Einführung des Bürgerentlastungsgesetzes - Arbeitgeber kürzt den Bruttolohn

Interessante Beiträge zu Leistungsprämie
Rückzahlung des Weihnachtsgeldes
Wenn die Höhe des jährlichen Urlaubsgeldes erheblich schwankt
Anspruch auf Weihnachtsgeld als freiwillige Leistung des Arbeitgebers
Anspruch auf freiwillig gewährtes Weihnachtsgeld
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-531
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 006-532
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Steuerrecht | 13. Monatseinkommen | 13. Monatsgehalt | Arbeitgebersparzulage | Arbeitnehmersparzulage | Arbeitslosengeldsteuer | Bezüge | Bonuszahlung | Dreizehntes Monatsgehalt | Fünftelregelung | Gehalt | Gehaltsabgaben | Gehaltsnachweis | Gehaltsumwandlung | geldwerter Vorteil | Geschäftsführergehalt | Gratifikation | Trinkgeld | Weihnachtsgratifikation

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-531
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 006-532
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen