Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

Kurzarbeit - Infos und Rechtsberatung

20.08.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Kurzarbeit ist eine strukturell oder konjunkturell bedingte zeitlich begrenzte Form verminderter Beschäftigung im Betrieb.

Zweck der Kurzarbeit ist die Erhaltung von Arbeitsplätzen trotz fehlender Kapazitätsauslastung infolge Auftragsmangels. Soll mit der Einführung von Kurzarbeit eine Lohnkürzung einhergehen, und bestehen keine tarifvertraglichen Vereinbarungen für diesen Fall, so muss entweder eine Betriebsvereinbarung mit dem Betriebsrat, oder eine entsprechende Vereinbarung mit den Arbeitnehmern getroffen werden oder eine Änderungskündigung erfolgen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei dem Arbeitsamt angezeigter Kurzarbeit besteht unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf Kurzarbeitergeld.
Die Bedingungen für Kurzarbeit ergeben sich aus den §§ 95 ff. SGB III. Das Kurzarbeitergeld wird jedoch längstens für sechs Monate gezahlt. Das Kurzarbeitergeld beträgt entweder 60 oder 67% der Nettoentgeltdifferenz im Anspruchszeitraum.

Unsere Rechtsanwälte helfen Ihnen gerne, wenn Sie zu den Problematiken in Bezug auf Kurzarbeit Fragen haben.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen