Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

Kündigungszeiten - Infos und Rechtsberatung

14.12.2017 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Kündigungsfristen spielen in vielen Rechtsgebieten eine wichtige Rolle, insbesondere aber bei den Dauerschuldverhältnissen im Miet- und Arbeitsrecht. Die Länge der Kündigungsfristen ist dabei oft von der Dauer des bestehenden Vertragsverhältnisses abhängig.

Die Kündigungsfristen können abgekürzt werden, wenn ein wichtiger Grund für eine fristlose Kündigung vorliegt.Im Arbeitsrecht gilt, soweit weder arbeitsvertraglich, tarifvertraglich oder per Betriebsvereinbarung etwas anderes geregelt ist für die Frist der § 622 BGB. Der Absatz eins der Regelung gilt für die einzuhaltenden Fristen des Arbeitnehmers, während der Arbeitgeber sich an die Fristen des § 622 BGB grundsätzlich zu halten hat. D.h., dass sich die Kündigungsfristen für den Arbeitgeber mit zunehmender Dauer der Beschäftigung des Arbeitnehmers in seinem Betrieb stets verlängern. Für den Arbeitnehmer gilt dies jedoch nur, wenn dies gesondert geregelt ist. Dies erfolgt häufig durch Bezugnahme im Arbeitsvertrag.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Zu Ihren speziellen Fragen stehen Ihnen die selbstständigen Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gern telefonisch beratend zur Seite. Halten Sie für dieses Gespräch bitte eventuelle Kündigungsschreiben und Vertragsunterlagen bereit.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen