Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kündigung Älterer Arbeitnehmer

Stand: 09.06.2017

Die Kündigung älterer Arbeitnehmer richtet sich grundsätzlich nach denselben Regelungen wie die Kündigung jüngerer Arbeitnehmer, ein echter Kündigungsschutz für ältere Arbeitnehmer existiert nicht.

Lediglich in einigen Tarifverträgen gibt es Regelungen, die die Kündigung älterer Mitarbeiter explizit erschweren. Dennoch sind die Hürden, einen älteren Mitarbeiter loszuwerden, recht hoch. Es muss, wie bei allen anderen Mitarbeitern auch, ein personenbedingter, verhaltensbedingter oder betriebsbedingter Kündigungsgrund vorliegen - vorausgesetzt das Kündigungsschutzgesetz findet auf das Arbeitsverhältnis Anwendung.

Kündigung erhalten?
Mit unserer risikofreien Schlichtung stressfrei zur Abfindung

Sparen Sie Geld, Zeit und Ärger:
Entspannt und sorgenfrei dank Schlichtungsverfahren.
  Jetzt kostenlosen Rückruf vereinbaren

Im Rahmen der bei der betriebsbedingten Kündigung erforderlichen Sozialauswahl können ältere Arbeitnehmer im Falle einer langen Betriebszugehörigkeit Vorteile haben. Auch die Höhe der Abfindung ist abhängig von der Dauer der Betriebszugehörigkeit.

Auf der anderen Seite ist in diesem Zusammenhang auch § 14 Abs. 3 TzBfG (Teilzeit- und Befristungsgesetz) zu nennen, wonach Arbeitsverhältnisse mit älteren Arbeitnehmern leichter befristet werden können. Durch diese Vorschrift sollen Hemmungen von Arbeitgebern, ältere Arbeitnehmer einzustellen, verringert werden.

Zudem sind im Sozialgesetzbuch (SGB) III finanzielle Unterstützungsmaßnahmen für den Arbeitgeber bei Einstellung eines älteren Arbeitnehmers geregelt.

Fragen zum Kündigungsschutz und zu anderen Besonderheiten bei der Einstellung älterer Arbeitnehmer beantworten Ihnen gerne unsere Anwälte aus dem Arbeitsrecht.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kündigung Älterer Arbeitnehmer
Abfindung - Besteht das Anrecht bei 17,5 Jahren Betreibszugehörigkeit?
Arbeitsstelle kündigen - was gilt es zu beachten?
Mietverhältnis - vorzeitige Beendigung
Plagiate übers Internet?
Hat der Vermieter das Recht die Ersatzschlüssel zu behalten?
Sonderkündigungsrecht bei Zwangsversteigerung
Abwicklung des Arbeitsverhältnisses nach Kündigung

Interessante Beiträge zu Kündigung Älterer Arbeitnehmer
Mediation in innerbetrieblichen Konflikten
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-210
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Abfindung | Abmahnung | Abmahnung Arbeitsrecht | Abmahnung formulieren | Abmahnungsgründe | Arbeitgeber | Arbeitgeberkündigung | Arbeitnehmer Kündigung | Arbeitnehmerkündigung | Eigenkündigung | Kündigung in der Probezeit | Kündigungsfrist Arbeitnehmer

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-210
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen