Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

kein Arbeitsvertrag

21.11.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Auch in den Fällen in denen kein schriftlicher Arbeitsvertrag vorliegt, besteht ein Arbeitsverhältnis. Es beginnt in dem Augenblick, in dem der Arbeitnehmer im Auftrag des Arbeitgebers die Arbeit aufnimmt. Maßgeblich sind die Vereinbarungen, die die Parteien mündlich getroffen haben. Besteht später Streit über den Inhalt der getroffenen Vereinbarungen, so gelten im Zweifel die gesetzlichen Regelungen. Das bedeutet, dass ein unbefristeter Arbeitsvertrag abgeschlossen ist. Als Vergütung gilt die übliche Vergütung als vereinbart, wobei die Gerichte hier vielfach auf die tarifliche Vergütung zurückgreifen. Arbeitszeit, Urlaub und Kündigungsfristen ergeben sich ebenfalls aus dem Gesetz. Es ist also keineswegs so, dass ein Arbeitnehmer ohne einen schriftlichen Arbeitsvertrag ungeschützt wäre und seine Ansprüche nicht geltend machen könnte. Er muss dazu nur nachweisen, dass er tatsächlich für den Arbeitgeber gearbeitet hat. Entgegen einem weit verbreiteten Rechtsirrtum gelten auch bei Fehlen eines schriftlichen Arbeitsvertrages die gesetzlichen Kündigungsfristen.

Arbeitnehmer haben einen Anspruch darauf, dass der Arbeitgeber die wesentlichen Vertragsbedingungen innerhalb eines Monats nach Beginn des Arbeitsverhältnisses schriftlich niederlegt.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Haben Sie Fragen, so können Ihnen unsere Rechtsanwälte in der telefonischen Rechtsberatung meist schon eine erste Einschätzung der Lage geben. Eine verbindliche schriftliche Auskunft erhalten Sie im Rahmen unserer E-Mail Rechtsberatung.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen