Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Jobkündigung

Stand: 23.01.2014

Sehr häufig hören wir Fragen zur Beendigung eines Arbeitsverhältnisses. Man unterscheidet zwischen der arbeitgeberseitigen- der arbeitnehmerseitigen Kündigung. Diese unterliegen unterschiedlichen Voraussetzungen. Man unterscheidet außerdem zwischen einer ordentlichen Kündigung, die an bestimmte gesetzliche Mindestfristen gebunden ist, und einer außerordentlichen Kündigung, die nicht an eine Frist gebunden sein muss, die aber das vorliegen eines wichtigen Grundes, wie z. B. einen schweren Vertrauensbruch zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber, voraussetzt.

Die Kündigungserklärung ist eine einseitig empfangsbedürftige Willenserklärung, d. h. sie wird mit Zugang beim Empfänger rechtlich wirksam, ohne dass eine Annahme erforderlich ist. Sie bedarf im Arbeitsrecht der Schriftform.

Ab einer bestimmten Betriebsgröße und Beschäftigungsdauer des Arbeitnehmers ist für den Arbeitgeber das Kündigungsschutzgesetz zu beachten. Danach ist die Kündigung nur wirksam, wenn betriebs-, personen- oder verhaltensbedingte Gründe die Beendigung des Arbeitsverhältnisse rechtfertigen und bei der Auswahl des zu kündigenden Arbeitnehmers bestimmte Kriterien zur Sozialauswahl beachtet wurden.

Wichtig für den Arbeitnehmer ist, dass er sich oftmals nur dann wirksam gegen eine unberechtigte Kündigung wehren kann, wenn er innerhalb von drei Wochen ab Zugang der Kündigung Klage bei dem für ihn zuständigen vor den Arbeitsgericht einreicht.

Bei Fragen zur Jobkündigung können viele schwierige Fragen auftauchen, die häufig nur nach eingehender Prüfung sämtlicher Unterlagen durch einen erfahrenen Rechtsanwalt beantwortet werden können. Daher sollte Sie für eine telefonische Beratung Ihre Unterlagen vorliegen haben.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Jobkündigung
Abfindung - Besteht das Anrecht bei 17,5 Jahren Betreibszugehörigkeit?
Einzuhaltende Fristen bei der Kündigung eines Intensivpflegeheims
Vergütungsanspruch gegen den alten Arbeitgeber
Kann an die Räumungsklage eine Kündigung angehängt werden?
Kann eine Wohnung aufgrund von Eigenbedarf gekündigt werden?
Vertraglich vereinbarte Kündigung des Arbeitsvertrages
Firma weigert sich die Kündigung eines Kunde anzunehmen

Interessante Beiträge zu Jobkündigung
Arbeitsrecht: Kündigungsschreiben unter Anwesenden im Original übergeben
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-713
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Ausspruch der Kündigung | formlose Kündigung | Inhalt einer Kündigung | Kündigungsadresse | Kündigungsbrief | Kündigungserklärung | Kündigungsform | Kündigungsschreiben | Kündigungsschreiben Arbeitsstelle | Kündigungszeiten | Kündigungszugang | mündliche Kündigung | Voraussetzungen zur Kündigung | Widerruf Kündigung | Kündigung per Fax | schriftliche Kündigung | Kündigungsvorlage

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-713
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen