Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

Höchstarbeitszeit - Infos und Rechtsberatung

09.08.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die gesetzlich zulässige Höchstarbeitszeit ist im Arbeitszeitgesetz (ArbZG) geregelt. Das Gesetz gilt für alle Arbeitnehmer, mit wenigen Ausnahmen, wie zum Beispiel den leitenden Angestellte. Für Personen unter 18 Jahren gilt ergänzend das Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG).

Das ArbZG geht in seinen Berechnungen von einer 6-Tage-Woche aus. Bei einer täglichen Höchstarbeitszeit von acht Stunden ergibt sich hieraus eine wöchentliche Höchstarbeitszeit von 48 Stunden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Die tägliche Arbeitszeit kann auf bis zu 10 Stunden verlängert werden, wenn innerhalb eines Ausgleichszeitraumes im Durchschnitt wieder eine Arbeitszeit von acht Stunden erreicht wird.

Verstößt der Arbeitgeber gegen die Vorschriften der genannten Gesetze, so handelt er ordnungswidrig oder macht sich sogar strafbar, mit der Folge, dass Geldbußen oder -strafen bis hin zu Freiheitsstrafen verhängt werden können. Verstöße können den örtlich zuständigen Gewerbeaufsichtsämtern gemeldet werden.

Bei Fragen zur Höchstarbeitszeit können viele schwierige Fragen auftauchen, die häufig nur nach eingehender Prüfung sämtlicher Unterlagen durch einen erfahrenen Rechtsanwalt beantwortet werden können. Daher sollte Sie für eine telefonische Beratung Ihre Unterlagen vorliegen haben.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen