Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

Gehaltsverweigerung - Infos und Rechtsberatung

02.09.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Ein Fall von Gehaltsverweigerung liegt vor, wenn der Arbeitgeber trotz Zahlungspflicht des Lohnes den fälligen Arbeitslohn nicht zahlt.

Oft geschieht dies aus finanziellen Gründen, die der Arbeitnehmer nicht zu vertreten hat und die den Arbeitgeber von seiner Leistungsverpflichtung nicht befreien. Eine solche Leistungsbefreiung läge beispielsweise vor, wenn der Arbeitnehmer unentschuldigt der Arbeit fernbliebe. Keine Möglichkeit zur Verweigerung der Zahlung des Gehaltes besteht, wenn der Arbeitgeber keine Arbeit für den Arbeitnehmer hat. Hierfür hat der Arbeitgeber zu sorgen. Die Arbeitsbeschaffung fällt in das unternehmerische Risiko des Arbeitgebers und kann nicht auf den Arbeitnehmer abgewälzt werden.Der Arbeitnehmer kann seine Vergütung dann einklagen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Ob ein Fall der Gehaltsverweigerung durch Ihren Arbeitgeber gerechtfertigt ist, klären die Fachanwälte für Arbeitsrecht der Deutschen Anwaltshotline gerne persönlich mit Ihnen am Telefon.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen