Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

fristgerecht

Stand: 22.04.2016

Fristgerecht, oder fristgemäß, bedeutet entsprechend einer gesetzten Frist oder entsprechend einer gesetzlichen Frist.

Der Rechtsverkehr braucht für die Berechnung der in Verträgen und Gesetzen enthaltenen Zeitbestimmungen klare Regeln. Ist eine Frist vorgegeben, so ist dies ein abgegrenzter, also bestimmter oder jedenfalls bestimmbarer Zeitraum, innerhalb dessen eine bestimmte Leistung zu erbringen ist. Nach § 271 BGB (Leistungszeit) gilt, daß dann, wenn eine Zeit für die Leistung weder bestimmt noch aus den Umständen zu entnehmen, kann der Gläubiger die Leistung sofort verlangen kann und der Schuldner sie sofort bewirken. Wenn aber eine Zeit bestimmt ist, so ist im Zweifel anzunehmen, dass der Gläubiger die Leistung nicht vor dieser Zeit verlangen, der Schuldner aber sie vorher bewirken kann. Das heißt die Handlung, Erklärung u.a. ist vor Ablauf der Frist zu erbringen, um fristgerecht zu sein. Läuft die Frist ergebnis- oder ereignislos ab, entstehen daraus bestimmte Rechtsfolgen, so kann man sich z.B. nicht mehr auf bestimmte Umstände berufen. Die Gegenseite befindet sich dann im Verzug und schuldet neben der geforderten Leistung auch den durch den Verzug zusätzlich entstehenden Schadensersatz. Die Berechnung einzelner Fristen richtet sich nach den §§ 186 ff BGB.

Beispiel: Gegen ein zivilgerichtliches Urteil der 1. Instanz hat man die Möglichkeit, innerhalb einer Frist von einem Monat Berufung einzulegen (§ 517 ZPO). Hält man diese Frist ein, wird das Verfahren in der nächsten Instanz vor dem nächsthöheren Gericht neu verhandelt. Hält man diese Frist nicht ein, wird das erstinstanzliche Urteil nach Ablauf des o.g. Zeitraums rechtskräftig, d.h. unanfechtbar, und damit vollstreckbar.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu fristgerecht
Nachbarin beschwert sich über Baum
Protokoll bei Mietmängeln
Ordnungsgemäße Kündigung von Pachtvertrag
Handwerker hat Termine immer verschoben - Anzahlung geleistet
Mietwohnung wurde verkauft - neue Besitzer vor Beendigung des Mietverhältnisses auf Grundstück
Ist eine wiederholte Befristung des Arbeitsvertrages wirksam?
Untersagung der Tierhaltung durch den Vermieter

Interessante Beiträge zu fristgerecht
Was Sie über Arbeitszeugnisse wissen sollten
Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Kündigung eines befristeten Arbeitsverhältnisses
Beweislast des Käufers für die fehlgeschlagene Nachbesserung
Arbeitsrecht: Kündigung wegen Straftatverdachts
Entgeltfortzahlung bei selbstverschuldeter Arbeitsunfähigkeit
Schnupperzeiten sind in arbeitsrechtliche Befristungshöchstdauer einzurechnen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-226
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 012-227
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
0900-1 875 012-228
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Mietrecht | Zivilrecht | Arbeitsfrist | Berufung | Entfristung | Entfristungsantrag | Frist | Frist Lohnzahlung | Fristeinhaltung | Fristen Provisionen | fristgerechte Abgabe | Fristversäumnis | Rügefristen | Vertragsbefristung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-226
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 012-227
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
0900-1 875 012-228
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen