Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

Frauenquote - Infos und Rechtsberatung

23.02.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Unter Frauenqote ist eine insbesondere aus den 80er Jahren stammende Fördermaßnahme, um den Frauenanteil in Wirtschaft und anderen gesellschaftlichen Einrichtungen dienen sollte.

Dies sollte insbesondere dazu dienen, die Benachteiligung der Frau in der Vergangenheit auszugleichen. Hintergrund dieser Maßnahme ist die Annahme, dass Frauen nicht ihrem Anteil an der Bevölkerung entsprechend in die Gesellschaft integriert sind. Dies zeigt sich bei den erzielten Einkommen, bei politischen Ämtern und in wirtschaftlichen Positionen, bei der Beteiligung an Entscheidungsgremien Existiert in einem Gremium eine absolute Frauenquote, so führt das dazu, dass Frauen solange bevorzugt behandelt werden, bis die angestrebte Frauenquote erreicht ist. Allerdings ist diese Form der Regelung äußerst problematisch, da männliche Kandidaten diskriminiert werden. Dies ist im Lichte des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG)aus dem Jahr 2006 nunmehr gesetzlich geregelt und in dieser Weise so ohne Weiteres nicht mehr zulässig.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei konkreten Problemen stehen Ihnen die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne per Telefon und E-Mail zur Verfügung.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen