Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

Feiertage - Infos und Rechtsberatung

16.03.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die gesetzlichen Feiertage sind aufgrund der föderalen Struktur in Deutschland in den Feiertagsgesetzen der einzelnen Bundesländer geregelt.

Für Arbeitszeit, die infolge eines gesetzlichen Feiertages ausfällt, hat der Gesetzgeber vorgeschrieben, dass der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer das Arbeitsentgelt zu zahlen hat, welches er ohne den Arbeitsausfall bekommen hätte. Allerdings gibt es von dieser Regel auch Ausnahmen, die insbesondere im Verhalten des betroffenen Arbeitnehmers liegen können. Die Sonntage, die gesetzlichen Feiertage und die kirchlichen Feiertage sind nach Maßgabe der Feiertagsgesetze geschützt. Der Schutz gilt von 0.00 bis 24.00 Uhr, soweit im Feiertagsgesetz nichts anderes bestimmt ist. Die Sonntage und die gesetzlichen Feiertage sind Tage allgemeiner Arbeitsruhe. An Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen sind bis auf wenige Ausnahmen alle öffentlich bemerkbaren Tätigkeiten verboten, die die äußere Ruhe beeinträchtigen oder dem Wesen des Sonn- oder Feiertages widersprechen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen