Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Fehlverhalten

Stand: 13.06.2014

Der Begriff Fehlverhalten steht in Verbindung mit verschiedenen Rechtsbereichen. Ebenso verschieden sind daher die juristischen Probleme, die in diesem Zusammenhang denkbar sind.

Beispiel Schulrecht: Legt ein Schüler ein Fehlverhalten an den Tag, so kann er einen Schulverweis bekommen. Dieser ist allerdings rechtswidrig, wenn er nicht vorher angedroht wurde. In besonderen Ausnahmefällen bei sehr schwerwiegendem Fehlverhalten kann auf eine Androhung verzichtet werden. Die Entlassung eines Schülers wegen wiederholten Fehlverhaltens ist nur als letztes Mittel anzuwenden.
Beispiel Arbeitsrecht: Auch im Arbeitsbereich darf der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer bei Fehlverhalten nicht ohne weiteres fristlos kündigen, sondern muss zuvor abmahnen, es sei denn, es handelt sich um eine besonders schwere Pflichtverletzung (z.B. Diebstahl).
Beispiel Mietrecht: Entsprechendes gilt für die Kündigung von Mietverträgen. Nur ein schwerwiegender Verstoß kann - zumeist nach vorheriger Abmahnung - eine fristlose Kündigung rechtfertigen.

Vorsorglich fachlichen Rat einzuholen ist immer besser, als hinterher den Schaden begrenzen zu müssen. Unsere Anwältinnen und Anwälte stehen Ihnen gerne zur Verfügung.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Fehlverhalten
Restschuldbefreiung: Krankenkasse fordert Zinsen nach unerlaubter Handlung
Einspruch wegen Strafzettel wegen nicht angeschnalltem Fahren
Nach negativer Hotelbewertung: Besitzer droht per Telefon
Hilfsweise Fristgerechte Kündigung - Bedeutung
Vereinbarungen zur Nutzung von Dienstfahrzeugen
Umwandlung eines Vereins in einen Club
Stellenausschreibung der Stadt - Welche Eignungskriterien sind relevant?

Interessante Beiträge zu Fehlverhalten
Schule schwänzen - die Folgen
Verschiebung Flugzeiten bei Pauschalreisen
Islandpony statt Wildschwein erlegt: Waffenbesitzkarte weg
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.130 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.09.2017
Freundlich und kompetent, gerne wieder

   | Stand: 19.09.2017
gut investierte 7 Minuten!

   | Stand: 16.09.2017
Bin mit der Beratung sehr zufrieden.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-210
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 012-211
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
0900-1 875 012-212
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Öffentliches Recht | Zivilrecht | Alkohol am Arbeitsplatz | Alkoholismus | Ermahnung | Kündigung Elternzeit | Kündigung Mutterschutz | Kündigung nach Elternzeit | Kündigungsschutz | Kündigungsschutzfristen | Pflichtverstöße | unentschuldigtes Fehlen | Verhaltensbedingte Kündigung | Kündigung Betriebsrat

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-210
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 012-211
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
0900-1 875 012-212
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen