Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Dazuverdienen

Stand: 23.02.2015

Viele Menschen lockt es, neben der normalen Arbeit etwas dazuzuverdienen, weil das Einkommen gerade einmal nur den alltäglichen Bedürfnissen gerecht wird.

Ein weiteres Einkommen ermöglicht ihnen, sich mehr zu Luxus zu gönnen, aber auch Rücklagen anzulegen. Daher suchen sie sich einen Nebenjob. Dabei gibt es arbeitsrechtliche aber auch steuerrechtliche Besonderheiten. Zunächst sollte zuvor der Arbeitsvertrag eingesehen werden, da im Vertrag eine Informationspflicht vereinbart sein könnte. In der Regel hat der Arbeitgeber die Einwilligung zu erteilen, es sei denn, dass der Nebenjob seine Interessen beeinträchtigen könnte, insbesondere, wenn der Arbeitnehmer seine Pflichten aus dem Hauptarbeitsvertrag nicht richtig erfüllen kann. Zweitjobs dürfen im Arbeitsvertrag nicht grds. ausgeschlossen werden. Steuerrechtlich ist abzuklären, ob sich der Zweitjob auch rentiert. In der Regel sind geringfügige Zweitbeschäftigungen bis zu 450 EUR (sog. Minijobs) interessant. Diese sind für den Arbeitnehmer sozialversicherungsfrei.

Mehr rund um das Thema Dazuverdienst erfahren Sie bei der Deutschen Anwaltshotline. Hier beraten Sie kompetente Anwälte zu allen rechtlichen Fragen.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Dazuverdienen
Grundsicherung: Besteht Nachweispflicht beim Einzahlen kleiner Beträge auf das eigene Konto?
Wann beginnt Scheinselbstständigkeit?
Kündigungsschutz für schwerbehinderten Mann nach 10 Jahren Betriebszugehörigkeit
Abmahnung vom Arbeitgeber wegen Nebentätigkeit?
Nebenverdienst neben der Rente
ALG II Bezug und Nebenverdienst
Anspruch auf Selbständigkeit neben einer Festanstellung

Interessante Beiträge zu Dazuverdienen
Nebentätigkeit führt bei erkranktem Beamten zur Entfernung aus dem Dienst
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.122 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 16.09.2017
Bin mit der Beratung sehr zufrieden.

   | Stand: 15.09.2017
Vielen lieben Dank. Jetzt kann ich beruhigt ins Wochenende gehen.

   | Stand: 15.09.2017
Habe bereits zum zweiten Mal den Service in Anspruch genommen und kann eine absolute Empfehlung aussprechen.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-097
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 003-098
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Steuerrecht | 13. Monatseinkommen | 13. Monatsgehalt | Akkordlohn | ausstehender Lohn | Beschäftigungsentgelt | Bonuszahlung | Dreizehntes Monatsgehalt | Ecklohn | Einmalzahlung | Einstiegsgehalt | Kostgeld | bezahlte Freistellung | Einkommensanrechnung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-097
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 003-098
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen