Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeitsrecht

BildscharbV - Infos und Rechtsberatung

25.11.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Nach § 5 Arbeitsschutzgesetz hat der Arbeitgeber durch eine Beurteilung der für die Beschäftigten mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdung zu ermitteln, welche Maßnahmen des Arbeitsschutzes erforderlich sind.

Hier hat er den konkreten Arbeitsplatz des Beschäftigten zu beurteilen. Die Bildschirmarbeitsverordnung (BildscharbV) ist am 04.12.1996 geltendes Recht geworden. In ihr finden sich Vorschriften über die notwendige Ausgestaltung von Arbeitsbedingungen, Anforderungen an die Gestaltung von Bildschirmarbeitsplätzen sowie rechtliche Sanktionen für den Fall der Missachtung. Im Anhang zur Bildschirmarbeitsverordnung finden sich detaillierte Regelungen über die notwendigen technischen Ausstattungsmerkmale von Bildschirmarbeitsplätzen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 002 869*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei Fragen zum Thema Bildschirmarbeitsverordnung sollten Sie mit einem Rechtsanwalt aus dem Bereich Arbeitsrecht sprechen. Dieser kann oft in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 002 869*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen