Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeitsrecht

Bezüge - Infos und Rechtsberatung

27.03.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Bezüge sind alle Einnahmen in Geld oder in geldeswert, die nicht im Rahmen der einkommenssteuerrechtlichen Einkunftsermittlung erfasst werden, somit insbesondere nicht steuerbare oder steuerfreie Einnahmen, ebenso wie pauschal versteuerter Arbeitslohn.

Hierunter fallen z.B. das Arbeitslosengeld II, BAföG, das als Zuschuss ausgezahlt wird, Waisenrenten, Renten aus der gesetzlichen Unfallversicherung, Wehrsold, Weihnachtsgeld, ausgezahlte Arbeitnehmer-Sparzulagen etc.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 002 842*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Der Begriff der Bezüge war auch im Rahmen des Anspruchs auf Kindergeld bis zum 31.12.2011 von Belang.

Volljährige Kinder (Altersgrenze: 25 Jahre, ggf. darüber hinaus) wurden nur dann noch berücksichtigt, wenn Sie weniger als 8.004 Euro (2010-2011) im Jahr eigene Einkünfte erzielten. Lagen die Bezüge darüber, wurde das Kind nicht mehr berücksichtigt, der Anspruch auf Kindergeld bzw. der Kinderfreibetrag entfiel. Seit 2012 sind die Grenzen für Einkünfte und Bezüge entfallen.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 002 842*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen