Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

Berufshaftung

02.05.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die Frage der Berufshaftung spielt bei selbständig als auch nicht selbständig Tätigen eine Rolle, denn in beiden Bereichen ist die Verursachung von Schäden anlässlich der Berufsausübung möglich.
Zulassungsvoraussetzung ist oft bei speziellen freiberuflich ausgeübten Tätigkeiten eine Berufshaftpflichtversicherung.

Grundsätzlich haftet ein Arbeitnehmer für von ihm verursachte Schäden.
Im Rahmen des Arbeitsvertragsrechts hat der Arbeitgeber den Arbeitnehmer jedoch von der Haftung freizustellen. Die diesbezüglichen Grundsätze wurden durch die höchstrichterliche Rechtsprechung entwickelt. Zu berücksichtigen sind hierbei besonders risikobehaftete Tätigkeiten, die Schadenshöhe, das Betriebsrisiko des Arbeitgebers.

Die Rechtsprobleme im Bereich der Berufshaftung sind vielfältig.

Die selbstständige Recherche im Internet ist sicher sinnvoll, um einen Überblick zu bekommen. Sie lässt jedoch den Suchenden oft im Unklaren, ob die Rechtsnormen auf sein konkretes Problem anwendbar sind.

Ein zugelassener Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht kann oft in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen