Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Ausbildungsrecht

Stand: 29.08.2014

Die zu ihrer Ausbildung Beschäftigten sind während dieser Zeit in einer besonderen Situation. Sie sollen als Berufseinsteiger gegenüber anderen, die schon länger im Betrieb arbeiten und damit zum Beispiel Kündigungsschutz genießen oder auch einen anderen finanziellen Hintergrund haben, nicht schlechter gestellt sein. Daher wurden eigens für Auszubildende Vorschriften geschaffen, welche diese Nachteile ausgleichen sollen und die besondere Situation, in der sich der Auszubildende befindet, regeln.

Über häufige Rechtsfragen von Auszubildenden und jungen Arbeitnehmer informiert auch der aktuelle Ratgeber.

Beispiele hierfür sind das BaföG oder auch das Berufsbildungsgesetz (BBiG). So kann z.B. das Berufsausbildungsverhältnis gemäß § 22 BBiG nach Ablauf der Probezeit vom Ausbilder nur unter erschwerten Bedingungen gekündigt werden: nur fristlos aus wichtigem Grund unter schriftlicher Angabe der Kündigungsgründe. Viele Vorschriften, die das Recht der Auszubildenden regeln, finden sich aber auch weit verstreut in anderen Gesetzen, die nicht ausschließlich das Recht der Auszubildenden regeln, z.B. im Jugendarbetisschutzgesetz, in dem auch die Höchstarbeitszeiten für Jugendliche geregelt sind. Um hier den Überblick nicht zu verlieren, lohnt sich fachgerechter und maßgeschneiderter Rat.

Kontaktieren Sie einen in diesem Fachgebiet kompetenten Anwalt der Deutschen Anwaltshotline unter der oben angeführten Nummer!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Ausbildungsrecht
Einspruch gegen eine Nebenkostenabrechnung der Hausverwaltung wegen unproportionaler Erhöhung
Wie verbindlich sind Zeitmietverträge und welche Nachteile bringen diese mit sich?
Sozialauswahl nach Vergleichs- und Altersgruppen bringt Nachteile für Angestellte - Wie kann man sich dagegen wehren?

Interessante Beiträge zu Ausbildungsrecht

Zubringer-Zugverspätung
Raucher-Club
Schadensbegutachtung vor Reparatur
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.140 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 20.09.2017
sehr freundliche und kompetente Beratung, vielen Dank!

   | Stand: 19.09.2017
Auskunft war sehr gut und präzise...

   | Stand: 19.09.2017
RAìn Fritsch hat das sehr gut erklärt. Hohe Auffassungsgabe.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-982
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Arbeitnehmer | Ausbildungsberechtigung | Ausbildungsende | Ausbildungsgesetz | Ausbildungsort | Ausbildungsverordnung | Ausbildungsvertrag | Ausbildungsvertragsrecht | Auszubildende | Berufsausbildungsverhältnis | Ausbildungsbescheinigung | Ausbildungsordnung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-982
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen