Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

Au-Pair - Infos und Rechtsberatung

19.05.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Das Au-pair ist eine beliebte Möglichkeit, ein Land der eigenen Wahl, dessen Kultur und Sprache, im Rahmen eines Au-pair-Aufenthaltes kennen zu lernen.

Nach deutschem Recht ist der Au-pair-Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland möglich. Drittstaatsangehörige, die sich insbesondere länger als 90 Tage zum Zwecke einer Arbeit, wegen eines Studiums oder zu einem sonstigen legitimen Zweck in der Bundesrepublik Deutschland aufhalten wollen, benötigen nach dem Aufenthaltsgesetz (AufenthG) grundsätzlich ein Visum oder einen sonstigen Aufenthaltstitel, insofern eine anders lautende Regelung, etwa durch europäisches Gemeinschaftsrecht oder zwischenstaatliche Vereinbarungen, nicht besteht. Für den Aufenthalt zur Ausübung einer Beschäftigung, ist der Zustimmungsvorbehalt der Bundesagentur für Arbeit zu einer Beschäftigung in Sinne der §§ 18 ff. AufenthG zu beachten. Dies gilt auch für die Au-pair-Beschäftigungen. Eine Zustimmung zu einer Au-pair-Beschäftigung kann jedoch grundsätzlich nach § 12 der Beschäftigungsverordnung (BeschV) zu einem Aufenthaltstitel für Personen mit Grundkenntnissen der deutschen Sprache erteilt werden, welche unter 27 Jahre alt sind und in einer Familie, in der Deutsch als Muttersprache gesprochen wird, bis zu einem Jahr als Au pair beschäftigt werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Wird eine Zustimmung nicht gegeben, sollte grundsätzlich im Einzelfall entschieden werden, ob Rechtsmittel hiergegen erfolgversprechend sind. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen