Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

Arbeitsvertrag ruhend - Infos und Rechtsberatung

20.01.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Das Ruhen eines Arbeitsvertrages liegt immer dann vor, wenn die wechselseitigen Hauptpflichten aus dem Arbeitsvertrag ruhen. Auf Seiten des Arbeitnehmers bzw. der Arbeitnehmerin ist dies die Erbringung der arbeitsvertraglich geschuldeten Arbeitsleistung und auf Seiten des Arbeitgebers die vertragliche geschuldete Vergütung.

Auf Grund gesetzlicher Vorschriften oder Vereinbarung von Arbeitgeber und Arbeitnehmer kann ein Arbeitsverhältnis ruhend gestellt werden. Dieses ist zum Beispiel während der Elternzeit der Fall oder wenn der Arbeitnehmer wegen eines längeren Urlaubes ohne Geld und Sachbezüge beurlaubt wird. Während dieser Zeit besteht das Arbeitsverhältnis ungekündigt fort, ohne dass Leistungen erfolgen. Nach dem Ende der Ruhephase läuft das Beschäftigungsverhältnis weiter.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Wenn Sie weitere Fragen hierzu haben, stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte für eine telefonische Beratung oder eine online-Beratung per E-Mail gerne zur Verfügung.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen