Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeitsrecht

Arbeitsvertrag - Infos und Rechtsberatung

20.10.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Ein Arbeitsvertrag regelt die Rechte und Pflichten von Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Zumindest in der Theorie, denn oftmals erweisen sich zunächst selbsterklärende Vertragspunkte auf dem zweiten Blick deutlich komplexer als angenommen. Das kann schnell zu Konfliktsituationen zwischen beiden Parteien führen. Die Arbeitsgerichte in Deutschland befassen sich tagtäglich mit Streitfällen und es sind oft dieselben Vertragspunkte im Arbeitsvertrag, die zu Spannungen zwischen beiden Parteien führen. Bei Angelegenheiten rund um den Arbeitsvertrag steht meistens eine größere Summe Geld auf dem Spiel, daher lohnt sich die kostengünstige und schnelle rechtsverbindliche Beratung per Telefon. Egal ob Sie Arbeitnehmer oder Arbeitgeber sind, unsere Kooperationsanwälte beantworten unter anderem folgende Punkte:

In einem Arbeitsvertrag werden oftmals Klauseln aufgenommen, die eine genaue Frist für Kündigungen festlegen. Egal ob Sie vor der Gestaltung des Arbeitsvertrages stehen oder Ihnen ein fertiger vorliegt: Wir überprüfen die Klauseln zum Thema Kündigung auf Vereinbarkeit mit den rechtlichen Richtlinien. Aber nicht nur das! Auf Wunsch gestalten wir Ihnen auch einen vollständigen Musterarbeitsvertrag, den Sie dann nutzen können. Selbstverständlich prüfen wir telefonisch auch einzelne Klauseln auf sittenwidrigen Inhalt und geben rasche Auskunft darüber, ob diese in den Arbeitsvertrag aufgenommen werden dürfen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 001 777*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Darf man eigentlich Arbeitnehmern eine Nebentätigkeit oder eine Konkurrenztätigkeit verbieten? Solche Klauseln können genau das verbieten oder genaue Vorgaben über deren Erlaubnis machen. Allerdings können diese oft falsch formuliert sein und sind somit ungültig. Die sogenannten Nebentätigkeits- und Konkurrenzklauseln müssen den rechtlichen Richtlinien entsprechen, damit sie Gültigkeit haben.

Was die Arbeitszeiten angeht, gibt das Arbeitszeitgesetz die maximalen Höchstarbeitszeiten vor und berücksichtigt dabei auch unterschiedliche Branchen und Tätigkeiten. Außerdem sind dort auch Sonderregelungen zu Nach- und Schichtarbeit zu finden. Falls Sie sich unsicher sind, ob Ihr Arbeitsvertrag ungültige Vorgaben zur Arbeitszeit enthält, prüfen unsere selbstständigen Arbeitsrechtler die Regelungen zu Ihren Arbeitszeitvorgaben. Jeder Arbeitnehmer hat einen Mindestanspruch an Urlaub. Dieser ist im Bundesurlaubsgesetz festgelegt und darf nicht unterschritten werden. Unsere Kooperationsanwälte geben Ihnen Auskunft darüber, ob die im Vertrag festgelegten Urlaubstage rechtlich zu vertreten sind oder was geändert werden muss, damit es an die rechtlichen Richtlinien entspricht.

Auch mündlich geschlossene Arbeitsverträge können rechtlich wirksam sein, allerdings müssen mündlich getroffene Vereinbarungen im Konfliktfall auch bewiesen werden können. Daher ist es ratsam, Arbeitsverträge schriftlich zu festzuhalten. Arbeitnehmer haben nach dem Nachweisgesetz das Recht, einen schriftlichen Arbeitsvertrag von ihrem Arbeitgeber zu erhalten. Falls der Arbeitgeber Sie ständig vertröstet, sollte ihm eine angemessene Frist gesetzt werden, am besten schriftlich.

Doch auch die Regelung von Pausenzeiten, Weihnachts- und Urlaubsgeld, Fristen und weitere Vereinbarungen im Arbeitsvertrag können zu Unstimmigkeiten zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer führen. Unsere Arbeitsrecht-Anwälte beantworten sofort alle Ihre konkreten Fragen zum Thema Arbeitsvertrag.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 001 777*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen