Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Arbeitsunterbrechung

Stand: 24.10.2013

Arbeitsunterbrechungen im Sinne von Ruhepausen und Ruhezeiten sind im Arbeitszeitgesetz (ArbZG) geregelt und dienen dem Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer. Es gibt Sonderregelungen, wie zum Beispiel im Mutterschutzgesetz (MuSchG) und im Jugendarbeitsschutzgesetz (JarbSchG).

Zum Stichwort "Arbeitsunterbrechung" gibt es folgende Anknüpfungspunkte:

Der Sozialversicherungsschutz eines Arbeitnehmers besteht grundsätzlich nur für die Dauer der Beschäftigung. Ausnahme: Bei unbezahlter Arbeitsunterbrechung (unbezahltem Urlaub) endet der Versicherungsschutz erst einen Monat nach dem letzten bezahlten Arbeitstag. Für diese Zeit des Versicherungsschutzes ohne Entgeltzahlung brauchen keine Beiträge gezahlt zu werden.

Arbeitnehmer müssen sich stets rechtzeitig bei ihrem Vorgesetzten abmelden. Sie dürfen nicht eigenmächtig die Arbeit verlassen, nicht einmal für einen Gerichtstermin. (LAG Rheinland-Pfalz, Az: 5 Sa 1045/00)

Die Arbeitszeit ist nach dem Arbeitszeitgesetz durch im Voraus feststehende Ruhepausen zu unterbrechen. Bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs bis zu neun Stunden muss diese mindestens 30 Minuten betragen, bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden 45 Minuten.

Alle Fragen rund um das Thema Arbeitsunterbrechung werden Ihnen am Telefon von unseren Kooperationsanwälten kompetent beantwortet. Wählen Sie dazu bitte die auf dieser Seite angezeigte Rufnummer.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Arbeitsunterbrechung
Widerspruch des Mieters gegen ordnungsgemäße Kündigung
Übernahme der Anwaltskosten nach Streitigkeiten mit Vermieter
Vermieter fordert Rückbau wegen baulicher Veränderung
Vewalter für Wohnungssanierung und Mietausfall haftbar machen
Hausverwaltungstätigkeit - Schadensersatz wegen Sorgfaltspflichtverletzung?
Fällt ein Internetkauf unter andere Normen als ein normaler Kauf?
Kann eine Wohnung aufgrund von Eigenbedarf gekündigt werden?

Interessante Beiträge zu Arbeitsunterbrechung
Die Formen der Tatbegehung im Strafrecht
Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Schuldfrage bei Auffahrunfall nach abruptem Spurwechsel
Sicherungspflichten bei einer Fahrradtour
Mitschuld an Unfall wegen Radfahren ohne Helm
Sturz auf Gehweg - Stadt muss Schadensersatz leisten
Entgeltfortzahlung bei selbstverschuldeter Arbeitsunfähigkeit
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-770
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Arbeitnehmerhaftung | Arbeitsausfall | Arbeitsunfähigkeit | Arbeitsverbot | Arbeitsverhinderung | Arbeitsverweigerung | Arbeitsverweigerungsrecht | Auftragsmangel | Berufshaftung | Bossing | Fehlstunden | Gehaltsunterschlagung | Kassendifferenz | Knebelvertrag | Mobbing | Pflichtverletzung | Schwarzarbeit | sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz | Sorgfaltspflicht | Spesenbetrug | Innerbetrieblicher Schadensausgleich

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-770
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen