Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

Arbeitsunfall - Infos und Rechtsberatung

08.12.2011 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Eine gesetzliche Definition des Arbeitsunfalls ist in § 8 SGB VII zu finden. Ein Arbeitsunfall ist ein Unfall eines berufsgenossenschaftlich in der Berufsgenossenschaft unfallversicherten Arbeitnehmers, der im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit passiert, wobei auch ein Unfall auf dem Weg zur Arbeit und von der Arbeit nach Hause ein Arbeitsunfall in diesem Sinne ist. Im Gegensatz zur Berufskrankheit handelt es sich bei einem Unfall um ein zeitlich begrenztes, von außen auf den Körper einwirkendes Ereignis, das zu einem Gesundheitsschaden oder dem Tod führt. Je nach Schwere der erlittenen Verletzungen steht dem Verletzten neben dem Anspruch auf Heilbehandlung ein Verletztengeld und gegebenenfalls eine Verletztenrente zu. Auch die zur Heilbehandlung aufgewandten Kosten wie z.B. Fahrtkosten zum Arzt oder unter bestimmten Voraussetzungen der Aufwand der Pflege des Verunfallten durch einen Angehörigen können von der Berufsgenossenschaft ersetzt verlangt werden.

Weiteres hierzu erfahren Sie von den Rechtsanwälten der Deutschen Anwaltshotline aus dem Bereich Sozialrecht.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen