Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeitsrecht

Arbeitsbeschaffungsmaßnahme - Infos und Rechtsberatung

27.06.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (auch als ABM bezeichnet) sollen arbeitslosen Arbeitnehmern zumindest vorübergehend eine Beschäftigungsmöglichkeit geben.

Die Bundesagentur für Arbeit fördert dabei vor allem Beschäftigungen, die im öffentlichen Interesse stehen und bedient sich zur Durchführung dieser Maßnahmen Kommunen, Vereinen, Wohlfahrtsverbänden etc. (sog. Trägern).Die Träger erhalten in der Regel pauschalisierte Zuschüsse zu Lohn- und Sachkosten von der Bundesagentur für Arbeit.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 001 668*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Die Förderungsdauer beträgt regelmäßig 12 Monate, in besonderen Fällen ist eine Förderung sogar bis zu 3 Jahren möglich. Die geförderten Beschäftigungen dürfen keine "normalen" Arbeitsplätze verdrängen, d. h. gäbe es keine ABM, gäbe es auch die Beschäftigung nicht. Die rechtlichen Grundlagen zu Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen sind in den Paragraphen 260 -271 SGB III geregelt.

Bei Fragen rund um das Thema Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen haben Sie die Möglichkeit, sich bei uns per E-Mail-Anfrage oder täglich von 8-24 Uhr telefonisch beraten zu lassen.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 001 668*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen