Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

angeordnete Überstunden

19.12.2012 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Überstunden sind Stunden, die ein Arbeitnehmer über seine vertraglich festgelegte Arbeitszeit hinaus leistet.

Die Arbeitszeit richtet sich grundsätzlich nach dem konkreten Arbeitsvertrag, einer Betriebsvereinbarung oder nach Tarifvertrag. Grundsätzlich ist der Arbeitgeber nicht berechtigt, den Arbeitnehmer zu verpflichten Überstunden zu leisten, sondern nur in Notfällen oder außergewöhnlichen, nicht vorhersehbaren Fällen, um eine Gefahr für den Betrieb abzuwehren oder erhebliche betriebliche Interessen zu wahren. Eine willkürliche Festlegung von Überstunden ist nicht gestattet. Der Arbeitnehmer hat keinen Anspruch darauf, Überstunden erbringen zu dürfen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Zu unterscheiden ist die Verpflichtung zur Erbringung von Überstunden und die Frage der Vergütung der Überstunden. In der Regel sind Überstunden zu vergüten. Ein Rechtsgrundsatz dahin gehend besteht allerdings nicht. Es kann stattdessen auch ein Freizeitausgleich gewährt werden. Die konkreten Einzelprobleme sind vielfältig, da die Arbeitgeber sich gerade im Bereich Überstunden oft in einem rechtlich "Graubereich" bewegen.

So stellt sich ebenfalls oft die Frage, ob eine arbeitsvertragliche Überstundenabgeltung eine wirksame und abschließende Regelung darstellt.

Unsere Anwälte des Fachbereichs Arbeitsrecht beraten Sie unter der Durchwahl 0900 1875 000 12 gern telefonisch in allen Ihren persönlichen Fragen, damit Ihre Rechte gewahrt bleiben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen