Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeitsrecht

ältere Arbeitnehmer - Infos und Rechtsberatung

23.04.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Als Arbeitnehmer im arbeitsrechtlichen Sinn gelten Personen, die aufgrund eines Arbeitsvertrages im Dienste eines anderen zur Leistung fremdbestimmter Arbeit in persönlicher Abhängigkeit verpflichtet sind.

Eine juristische oder wissenschaftliche Definition für den Begriff des älteren Arbeitnehmers gibt es nicht, insbesondere keine starren Altersgrenzen. Im Regelfall gilt man bereits ab Mitte 40 als älterer Arbeitnehmer. Die Bundesagentur für Arbeit sieht eine spezielle Förderung ab dem 50. Lebensjahr vor.
Grundsätzlich sind ältere Arbeitnehmer allen anderen Arbeitnehmern gleichgestellt. Das Lebensalter kann Auswirkungen auf die im Rahmen einer betriebsbedingten Kündigung vorzunehmende Sozialauswahl haben, ist jedoch nur ein Aspekt unter mehreren. Darüber hinaus bieten die Arbeitsagenturen bestimmte Fördermaßnahmen für ältere Arbeitnehmer an, insbesondere auf dem Gebiet der Fort- und Weiterbildung.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen die kompetenten Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline am Telefon oder in der email-Beratung.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 001 391*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen