Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Allgemeine Rechtsfragen

Anwaltssozietät - Infos und Rechtsberatung

11.01.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Bei der Anwaltssozietät handelt es sich um einen Zusammenschluss mehrerer Rechtsanwälte zur gemeinsamen Berufsausübung.

Der Anwaltsvertrag kommt dabei nicht mit dem einzelnen Anwalt, sondern mit der Sozietät zustande, und zwar unabhängig davon, ob Sie immer denselben oder mehrere Ansprechpartner in der Kanzlei haben. Die häufigste Form des Zusammenschlusses bildet die Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Anwälte haben jedoch die Möglichkeit, sich in einer Partnerschaftsgesellschaft zusammenzuschließen. Seit einiger Zeit besteht auch die Möglichkeit der PartGmbB (Partnerschaft mit beschränkter Berufshaftung). Bei dieser Gesellschaftsform ist die Haftung für Fehler in der Sachbearbeitung auf das Vermögen der Gesellschaft beschränkt. Die Haftpflichtversicherung für derartige Fehler beträgt jedoch das Zehnfache des Mindestsatzes der Berufshaftpflichtversicherung, zu deren Abschluss jeder Rechtsanwalt verpflichtet ist und die er gegebenenfalls dem Mandanten, der Schadenersatzansprüche geltend machen will, bekanntgeben muss.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 004 705*
Anwalt für Allgemeine Rechtsfragen:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 004 705*
Anwalt für Allgemeine Rechtsfragen:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen