Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Worauf enthusiastische Mieter achten müssen


Die Gruppenphase ist vorbei und die deutsche Mannschaft hat auch ihr Achtelfinale gegen die Slowakei souverän gewonnen. Für viele Fans der Nationalmannschaft ein Grund zu feiern. Ob nun im Autokorso oder daheim in den eigenen vier Wänden. Doch wie weit darf die EM-Euphorie für Mieter gehen? Sind Flaggen an Fassade und Jubelstimmung nach Abpfiff überhaupt erlaubt? Wir klären die wichtigsten Fragen.

Die EM auf dem eigenen Sofa

Flagge zeigen

Prinzipiell sind Fahnen und Beleuchtungen an den Hauswänden, wie man sie während eines solchen Turniers häufig sieht, erstmal kein Problem. Fans müssen aber darauf achten, niemanden damit zu stören. Wenn die Flagge also bis vor Nachbars Fenster hängt oder die Beleuchtung nach 22 Uhr noch blinkt und andere gar vom Schlafen abhält, droht Ärger mit dem Vermieter. Das gilt auch, wenn Mieter die Fassade beschädigen. Denn für solche Schäden und mögliche Folgeschäden haften Mieter dann alleine. Selbstverständlich ist auch darauf zu achten, dass alles sicher und fest angebracht ist. Denn auch wenn die Dekoration Gefahr läuft, abzustürzen oder gar andere zu verletzen, darf der Vermieter die Dekorationen verbieten.

Doch auch wenn es keine höchstrichterliche Entscheidung dazu gibt: Der Vermieter muss jeden Mieter gleich behandeln. Er darf also nicht einem Mieter Flaggen erlauben und einem anderen nicht, wenn beide sich an die Regeln halten.

Daheim feiern

Auch wenn die eigene Mannschaft gerade gewonnen hat und sich jubelnd in den Armen liegt, herrscht in Deutschland ab 22:00 Uhr Nachtruhe. Ärgerlich, da bei der EM in Frankreich viele Spiele überhaupt erst um 21 Uhr beginnen. Dennoch gilt: Geräusche über 50 Dezibel sind dann nicht mehr erlaubt – das entspricht etwa einer normalen Unterhaltung. Auch Fernseher und Jubel sind dann auf Zimmerlautstärke zu reduzieren und das am besten bei geschlossenem Fenster. Bis 22 Uhr darf aber gejubelt und gefeiert werden – allerdings gilt auch dann auch hier Rücksichtnahme.

Grillparty

Wer zur Miete wohnt, der muss beim Thema Grillen einen Blick in seinen Mietvertrag oder die Hausordnung werfen. Das gilt auch während der Euro 2016. Vor allem auf Balkonen sind Holzkohlegrills tabu. Der Vermieter kann weiterhin aber auch Elektrogrills auf dem Balkon untersagen. Daran ändert auch ein Fußballturnier nichts. Um unnötigen Ärger mit Nachbarn oder Vermietern zu vermeiden, sollten sich Mieter daran unbedingt halten.

gpointstudio/thinkstockphotos.de

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Rechtsbeiträge über Miet-/ Immobilienrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Abendruhe

Regeln zu Ruhestörung bei Besuch von Freunden | Stand: 20.05.2015

FRAGE: Ich bewohne mit meinen beiden Söhnen (beide 22 Jahre) die Erdgeschosswohnung eines Zweifamlienhauses in Maisach bei München. Im Obergeschoss wohnt ein einzelner Herr (Alter zwischen 50 und 6...

ANTWORT: 1. Wie oft darf man Besuch haben? So häufig wie Sie wollen. Das geht den Vermieter überhaupt nichts an. Der Vermieter hätte wohl nur ein Eingriffsrecht, wenn Sie – abhängig vo ...weiter lesen

Vermieter beschwert sich über lautes E-Piano | Stand: 09.09.2012

FRAGE: Ich habe das Problem, dass sich meine Nachbarn scheinbar häufig (genaues weiß ich nicht) bei meiner Vermieterin darüber beschweren, dass ich Klavier spiele. Ich habe ein E-Piano, desse...

ANTWORT: Mit der Frage des häuslichen musizierens haben sich inzwischen Kohorten von Juristen befassen müssen. Zu häufig führt dies zu Streitigkeiten zwischen Nachbarn.Insgesamt lässt sic ...weiter lesen

Wie kann man gegen Baulärm des Nachbarn vorgehen ? | Stand: 01.03.2011

FRAGE: Ich habe eine Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Die Wohnung über mir wird gerade vom Eigentümer mit seiner zweiten Wohnung zusammengelegt (ungefähr 300 qm über zwei Stockwerke)...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin, gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:Selbstverständlich sind Sie nicht ohne Rechte; vielmehr richten sich hre Möglichkeiten nach dem WEG, also nach den Bestimmunge ...weiter lesen


Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | Baulärm | Feiern | Häusliche Mittagsruhe | Hausmusik | Laute Musik | Mietrecht Mittagsruhe | Mittagsruhezeiten | Mittagszeit | Partylärm | Schlagzeug | Trittschall | Verkehrslärm

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen