Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wie ein Online-Kaufvertrag zustande kommt

Ein Beitrag von Rechtsanwältin Mariella Mrosko
Stand: 18.04.2016

Zunächst einmal gilt: Ein Vertrag kommt durch das zwei übereinstimmende Willenserklärungen zustande, Angebot und Annahme. Die Artikel-Anzeigen in einem Onlineshop stellen eine Einladung zum Angebot dar, eine sogenannte "Invitatio ad offerendum". Denn das Internet ist für eine Vielzahl von Kunden erreichbar und es könnte den Warenbestand des Unternehmers bei vielen Bestellungen übersteigen. Der Kunde soll ein Angebot zum Kaufen abgeben. Mit der Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf ab. Die Bestätgungsemail des Unternehmers stellt lediglich eine Bestätigung dar, dass die Bestellung eingegangen ist. Der Vertrag ist dadurch noch nicht zustande gekommen. Der Händler nimmt den Vertrag an, wenn er die Ware versendet. Dann ist der Vertrag durch zwei übereinstimmende Willenserklärungen zustande gekommen.

Anders stellt es sich bei Ebay bei einem Sofort Kauf dar. Die Artikel stellen schon das Angebot dar, eine Willenserklärung zu dem Kauf abzugeben. Der Kunde kann durch Anklicken des Sofort-Kauf Buttons einer Annahme des Angebotes zustimmen. Dadurch kommt der Kaufvertrag zustande. Bei einer Ebay Auktion kommt der Kaufvertrag mit dem Höchstgebot zustande. Denn das Einstellen des Artikels bei Ebay stellt anders als in einem Webshop schon das Angebot dar,der Ersteigerer nimmt es mit dem Höchstangebot an. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an die Deutsche Anwaltshotline. Kompetente Rechtsanwälte stehen ihnen für Fragen zur Verfügung und helfen ihnen gerne weiter.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-28
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Mariella Mrosko   |Hier klicken






Rechtsbeiträge über Internet-/ Computerrecht
Interessante Beiträge zu Onlineshop

Wirksame Buttons im Internethandel
| Stand: 06.03.2014

Bei Fernabsatzgeschäften, also z. B. bei Verträgen über das Internet zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher, hat der Unternehmer gemäß § 312g Abs.3 BGB die Bestellsituation so zu gestalten, ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-28
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Mariella Mrosko   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.707 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2018
Danke hatte angerufen wegen fahren ohne Fahrerlaubnis

   | Stand: 24.07.2018
Leider ist Hr. Koch nicht in der liste, aber ich bin sehr zufrieden mit der netten und kompetenten Beratung.

   | Stand: 18.07.2018
Sehr geehrte Damen und Herren,das ist eine sehr gute PLattform, um offene Fragen zu Rechtsproblemen zu klären.Ich werde sicher wieder einmal nutzen und auch weiter empfehlen.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-28
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Internetrecht | Computerrecht | Internetrecht | Datenschutzrecht | Denic | Domainname | Domainrecht | Impressum | Internetgesetze | IuKDG | Kennzeichnungspflicht | Multimediagesetz | Multimediarecht | Providerhaftung | Softwarerecht | Telemediengesetz | Top Level Domains | Datenlöschung | IT-Recht | Google Löschungsantrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-28
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen