Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Maklercourtage: Vergütung des Immobilienmaklers beim Grundstücksverkauf

Ein Beitrag von Rechtsanwalt Karlheinz Dorsch
Stand: 21.03.2016

Beim Grundstücksverkauf bedienen sich oft Verkäufer und/oder Käufer der Dienste eines Maklers. Dessen Vergütung wird als Provision oder Maklercourtage bezeichnet. Dabei ist zu unterscheiden:

Bei der Nachweisprovision gibt der Makler dem Kunden Information zu einem Grundstück, die dieser bisher nicht kannte. Er nennt ihm die Örtlichkeitsdaten und gibt ihm die Kontaktmöglichkeit zum Eigentümer. Diese Kenntnisvermittlung reicht schon, um bei Zustandekommen eines notariellen Kaufvertrages die Zahlungsverpflichtung an das Maklerbüro auszulösen.

Deshalb ist es unbedingt nötig, dass der Interessent sofort mitteilt, dass er das Objekt schon kennt. Sonst kann er später nur sehr erschwert nachweisen, dass er schon Vorkenntnis hatte.

Bei der Abschlussprovision muss der Makler schon mehr tun als den reinen Objektnachweis. Er muss am Zustandekommen des Notarvertrages mitwirken, etwa die Verbindung zum Notariat herstellen, den Vertragsentwurf mit vorbereiten usw.

Bei der Beurkundung selbst muss der Makler nicht notwendigerweise mit anwesend sein, was häufig aber schon doch der Fall ist. Im Übrigen ist die Provisionshöhe unterschiedlich. Es gibt Makler, die werben damit, vom Verkäufer überhaupt keine Provision zu nehmen. Üblich ist aber, dass von Verkäufer und Käufer je die gleiche Gebühr verlangt wird, meist je 3 Prozent der Kaufsumme zuzüglich Mehrwertsteuer.

Vorstehende Ausführungen gelten analog auch für die Wohnungsvermittlung (dort meist zwei Monatskaltmieten zzgl. MwSt.), wobei nach neuer Gesetzeslage jetzt auch der Vermieter vom Makler zur Kasse gebeten werden kann.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-24
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Karlheinz Dorsch   |Hier klicken





Rechtsbeiträge über Miet-/ Immobilienrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Grundstücksverkauf

Grunderwerbssteuer beim Wohnungskauf | Stand: 05.06.2015

FRAGE: Ich verkaufe ein Baugrundstück mit 1.500 m² an einen Bauträger für 200.000,- EUR der dann 12 Eigentumswohnungen darauf errichtet und mir davon im Gegenwert von. 200.000,- EUR eine Eigentumswohnun...

ANTWORT: Rechtlich gesehen ist der Erwerb Ihrer Eigentumswohnung wie folgt gestaltbar: 1. Durch zwei voneinander unabhängige Kaufverträge zum Kaufpreis von jeweils 200.000 Eur.Oder 2. Durch einen Tauschvertra ...weiter lesen

Vollmacht von in Heim untergebrachter Mutter für Verkauf nötig? | Stand: 08.02.2013

FRAGE: Situation: Meine Mutter ist nach einem Schlaganfall mit Pflegestufe 2 in einem Heim untergebracht ( 24 Stundenbetreuung da jetzt gehbehindert und mittlere Demenz ) . Ich selbst bin 50 % schwerbehinder...

ANTWORT: 1: Darf ich alleine als Sohn und (einziger Erbe) mit notariell beglaubigter "Vorsorgevollmacht für vermögensrechtliche Angelegenheiten" zur weiteren Grundsicherung des Heimaufenthaltes jetz ...weiter lesen

Wechselseitiger Verzicht auf Zugewinn - freie Verfügbarkeit über Hauserlös? | Stand: 11.03.2012

FRAGE: Ich erhalte nachehelichen Unterhalt, das gemeinsame Haus wird verkauft, der Erlös geteilt. Muss ich, nachdem ich keinen Zugewinn erhalten habe, dieses Hausgeld gewinnbringend anlegen, damit mein Exman...

ANTWORT: In einem Scheidungsvergleich wird im Regelfall ein nachehelicher Unterhaltsanspruch der Höhe und Zeit nach festgelegt, ohne dass Einnahmen des Unterhaltsberechtigten hier zu einer Änderung führen ...weiter lesen

Grunderberbssteuer bei Kauf von Grundstück von Bruder? | Stand: 20.03.2012

FRAGE: Mein Bruder und ich erbten 2005 ein Baugrundstück von 840qm, derzeitiger Wert ca. 80.000 €. Mein Bruder lebt inzwischen im Pflegeheim und hat einen gesetzlichen Betreuer. Der Betreuer möchte...

ANTWORT: Bestimmte Verkaufsvorgänge unterliegen nach dem Grunderwerbssteuergesetz nicht dieser Steuer.So sind nach § 3 Ziff. 3 GrEStG von der Besteuerung ausgenommen der Erwerb eines zum Nachlass gehörige ...weiter lesen

Vorkaufsrecht - Wie sind die rechtlichen Positionen bei Abschluss eines Vorkaufvertrages - Vor- und Nachteile | Stand: 13.12.2010

FRAGE: Mein Nachbar kam plötzlich mit der Frage auf mich zu, ob er das Vorkaufsrecht für meine Immobilie erwerben könne, die er mir schon lange (wie andere auch) vergebens abzukaufen versucht...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,ich kann Ihnen gegenwärtig nicht zum Abschluss eines Vorkaufsrechts raten. Ein Vorkaufsrecht wird wie folgt abgewickelt:Sie vereinbaren das Vorkaufsrecht mit dem Käufer ...weiter lesen

Wie sollte der Kaufvertrag über eine Immobilie aussehen? | Stand: 28.04.2010

FRAGE: Ich plane den Verkauf meines Hauses. Durch den Immobilienmakler wurde ein Notar vorgeschlagen, der jetzt einen entsprechenden Kaufvertragsentwurf zugesendet hat. Diesen würde ich gerne prüfe...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,insgesamt weist der Entwurf keine gravierenden Mängel auf und sichert über die notarielle Abwicklung einerseits Ihr Interesse an einer reibungslosen Ablösung der bestehende ...weiter lesen

Honorar des Gutachters bei einem absoluten Fixgeschäft | Stand: 02.02.2010

FRAGE: Habe Ende Dez. 09 ein Haus besichtigt, das wir kaufen wollten. Habe den Makler dann nach dem Gutachten dazu gefragt. Er sagte es gebe keins, aber er hätte einen Gutachter, der das machen würde...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Der Gutachter verliert seinen Anspruch auf die Gegenleistung (Honorar), wenn es sich bei der Vereinbarung zur Erstellung des Gutachtens um ein sog. absolutes Fixgeschäft handelt ...weiter lesen


Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-24
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Karlheinz Dorsch   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.693 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 04.07.2018
Ich hatte eine E-Mail Beratung gebucht für Mietrecht und habe dann Kontakt mit der Rechtsanwältin Alexandra Pritzsche gehabt.sie ist sehr kompetent nimmt sich auch viel Zeit und hat auf jede Frage die richtige passende Antwort gehabt ich kann die Rechtsanwältin nur weiter empfehlen ein großes Lob und vielen Dank noch.

   | Stand: 29.06.2018
Frau Kuner hat mich kompetent , sehr freundlich und zuvorkommend beraten. Vielen Dank Frau Kuner!

   | Stand: 28.06.2018
Ich war sehr zufrieden mit der Beratung von Herrn RA Hoffmann, der mir, in einem für mich komplexen Fall, weitergeholfen hat. Ich werde mich wieder an ihn wenden. Herzlichen Dank

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-24
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Immobilienrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Immobilienrecht | Erschließungskosten | Grunderwerbsteuer | Grunderwerbsteuerbefreiung | Grunderwerbsteuergesetz | Grunderwerbsteuersatz | Grundstücksübertragung | Hausverkauf | Immobilienschenkung | Kauf auf Rentenbasis | Kaufmiete | Privatnutzung | Wohnungsverkauf | Grunderwerbssteuersatz

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-24
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen