Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie

Ein Beitrag von Rechtsanwältin Tanja Wendel-Lindinger
Stand: 16.03.2016

Es kommt immer wieder vor und hält sich leider hartnäckig, dass der Laie die Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung mit einer Garantie verwechselt. Nein, es handelt sich nicht um dasselbe, sondern zwei völlig unterschiedliche rechtliche Materien!

Die Gewährleistung wird von Gesetzes wegen gewährt, ohne dass hierfür ein besonderes Zutun erforderlich ist. Die gesetzliche Gewährleistung ist in den §§ 434 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) geregelt.

Ein Händler bzw. Verkäufer darf die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche des Käufers nicht umgehen bzw. ausschließen. Verantwortlich bzw. auch zuständig für die Verwirklichung der Gewährleistungsansprüche ist auch nicht etwa der Hersteller, sondern der Verkäufer - oft versuchen Verkäufer, den Käufer bei Mängeln der Kaufsache diesbezüglich in die Irre zu leiten und auf den Hersteller zu verweisen. Das ist falsch!

Ob und wie sich der Verkäufer bei einer mangelhaften Sache gegebenenfalls mit dem Hersteller auseinandersetzt, ist für den Käufer völlig belanglos bzw. nicht dessen Problem. Ein Privatverkäufer hingegen darf und sollte bei Verkauf einer Sache darauf achten, im Kaufvertrag die Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung auszuschließen; vergisst der Privatverkäufer dies oder kann er den Ausschluss der Sachmängelhaftung/Gewährleistung nicht nachweisen (Beweislast!), so haftet auch ein Privatverkäufer wie ein Händler für eine mangelhafte Sache gem. §§ 434 ff. BGB.

Von der gesetzlichen Gewährleistung zu unterscheiden ist eine vertragliche Garantie, die man zusätzlich abschließen kann, aber nicht muss. Demgemäß können vertragliche Garantiezusagen auch eingeschränkt oder bedingt abgegeben werden, wobei stets der genaue Inhalt eines Garantievertrags zu prüfen ist.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Tanja Wendel-Lindinger   |Hier klicken





Rechtsbeiträge über Zivil-/ Zivilprozeßrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Garantie

Gewährleistungsansprüche bei Mängeln | Stand: 13.11.2014

FRAGE: Wie lange nach Lieferung einer Matratze kann diese zurückgegeben oder umgetauscht werden, wenn diese in der Härte nicht der Probeliege im Kaufhaus entspricht ? ...

ANTWORT: Theoretisch können Gewährleistungsansprüche wegen Mängeln einer gekauften Sache bis zur Verjährungsgrenze, die grundsätzlich nach § 438 Abs. 1 Ziffer 3 BGB *1) zwei Jahr ...weiter lesen

Werkstatt ist Pflicht von Garantievereinbarung nicht nachgekommen | Stand: 14.05.2014

FRAGE: Ich bin selbständiger Transportunternehmer und hatte im Februar 2013 eine größere Reparatur an meinem Lkw. Hierbei wurde auch der Anlasser getauscht. Vor etwa 4 Monaten musste dieser Anlasse...

ANTWORT: Ich kann mir gut vorstellen, dass es sehr ärgerlich ist, wenn man sich wegen einer Garantievereinbarung mit der Werkstatt ärgern muss. Um auf Ihre Frage einzugehen:Die Werkstatt müsst ...weiter lesen

Autokäufer verlangt Rückerstattung des Kaufpreises | Stand: 27.11.2013

FRAGE: Ich habe im Januar 2013 bei einem Ford-Händler einen Mondeo gekauft. Der Wagen hat die erste Zulassung im August 2011 erhalten und lief ein Jahr als Mietwagen bei Sixxt. Im August 2012 wurde der Wage...

ANTWORT: In Betracht kommt hier ein Anspruch Ihres Käufers wegen Fehlens einer zugesicherten Eigenschaft. Denn scheckheftgepflegt bedeutet, dass sämtliche Inspektionen und Wartungsintervalle seitens eine ...weiter lesen

Gewährleistungsfrist - defektes Gerät kommt zu spät an | Stand: 21.02.2013

FRAGE: Am 27.12.2012 ging diese kaputt. Meldung an den Händler erging am 27.12. per E-Mail. Am selben Tag Rückantwort erhalten, ich soll das Gerät mit dem Retoureschein zurücksenden.Dies ta...

ANTWORT: Maßgeblich für die Beantwortung Ihrer Anfrage sind die Vorschriften der Mangelgewährleistung, §§ 437 ff. BGB, sowie jene zur Verjährungshemmung, §§ 203 ff. BGB.Kauf ...weiter lesen

Rücktritt vom Kaufvertrag bei zweimaligem Defekt | Stand: 12.12.2012

FRAGE: Ich habe denn Rücktritt vom Kaufvertrag bei einem Handy das in 10 Tagen 1 Jahr alt wird erklärt. Das Handy wurde 2 mal nach 9 und 11 Monaten durch gleichen Fehler, wie das es ausgeht trotz volle...

ANTWORT: Fragestellung: Sachmängelhaftung; Welche Möglichkeiten habe ich?Ich gehe davon aus, dass es sich in Ihrem Fall um einen Neukauf handelte, das Handy also nicht in gebrauchtem Zustand gekauft wurde ...weiter lesen

Privatkauf über Internet - rechtliche Situation bei mangelhafter Ware | Stand: 04.12.2012

FRAGE: Kauf einer gebrauchten 16 Jahre alten Vorstufe (für eine HIFI Anlage) über das Portal A, von einer Privatperson. Der Hersteller, Bryston, dieser Geräte räumt 20 Jahre Garantie ein...

ANTWORT: Es gibt für Sie zwei Ebenen für die Beseitigung des Mangels. Zum einen haben Sie die Sachmängelhaftung (früher: Gewährleistung) gegenüber dem Verkäufer, da er den be ...weiter lesen

Defekter Turbolader - Hersteller übernimmt nur die Materialkosten | Stand: 18.06.2010

FRAGE: Muss man es akzeptieren, wenn ein Autohersteller bei einem 2,5 Jahre alten Auto mit einem defekten Turbolader ausschließlich die Materialkosten übernimmt sich aber nicht an Arbeitskosten beteilige...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,In Betracht kommen bei einem Kaufvertrag stets drei Möglichkeiten, sofern ein Mangel der Kaufsache auftritt. Zum einen die Herstellergarantie bei Neufahrzeugen und daneben di ...weiter lesen


Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Tanja Wendel-Lindinger   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.707 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2018
Danke hatte angerufen wegen fahren ohne Fahrerlaubnis

   | Stand: 24.07.2018
Leider ist Hr. Koch nicht in der liste, aber ich bin sehr zufrieden mit der netten und kompetenten Beratung.

   | Stand: 18.07.2018
Sehr geehrte Damen und Herren,das ist eine sehr gute PLattform, um offene Fragen zu Rechtsproblemen zu klären.Ich werde sicher wieder einmal nutzen und auch weiter empfehlen.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Strafrecht | Zivilrecht | Pferderecht | 2 Jahre Garantie | A1 Garantie | Auto Garantie | Ersatzteilgarantie | Eurogarantie | Garantie Gesetz | Garantieanspruch | Garantiebestimmungen | Gerätegarantie | Motorgarantie | Privatgarantie | Reparaturgarantie | Vor Ort Garantie | bring-in-Garantie

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen