Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Schimmel als Mietmangel - Wie der Mieter seine Ansprüche geltend machen kann

Ein Beitrag von Rechtsanwältin Mariella Mrosko
Stand: 01.12.2015

Häufig werden Mietmängel festgestellt. Wie ist jedoch das richtige Verhalten? Was ist zu tun, wenn der man in seiner Wohnung Schimmel feststellt?

Sollte der Mieter Schimmel in der Wohnung feststellen, so hat dieser den Vermieter ggfs. die Verwaltung zu informieren. Dieses sollte natürlich so schnell wie möglich, also unverzüglich geschehen. Sollte die Meldung Des Schimmels telefonisch stattfinden, so sollte dieses zu Beweiszwecken in schriftlicher Form nochmals nachfolgen.

Es sollte eine Fristsetzung erfolgen und die genaue Beschreibung, d.h. in welchen Räumen, das Ausmaß ggfs. alles durch Bilder dokumentiert. Dem Vermieter muss die Möglichkeit der Beseitigung gegeben werden. Für den Fall der Nichtbeseitigung sollte eine Mietminderung angedroht werden. Die Höhe der Mietminderung richtet sich nach der Beeinträchtigung. Es ist auf jeden Einzelfall individuell abzustellen. Die Rechtsprechung hat einen Rahmen von 0-100 Prozent.

Sollte der Vermieter die Ursache des Schimmels in der Zeit beheben und der Schimmel beseitigt sein, so ist der Vermieter seiner Verpflichtung nachgekommen und der Mangel behoben. Sollte er diesem nicht nachkommen, so kann der Mieter die Miete mindern. Häufig sind Vermieter der Ansicht, dass die Ursache beim Mieter liegt. Die Beweispflicht trägt jedoch der Vermieter. die Ursache kann meist nur ein Gutachter feststellen. sollte sich jedoch herausstellen, dass der Mieter tatsächlich die Ursache für den Schimmel gesetzt hat, so kann der Vermieter ihm die Kosten für die Beseitigung auferlegen sowie die Gutachterkosten. eine Mietminderung wäre dann ebenfalls unberechtigt.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Mariella Mrosko   |Hier klicken





Rechtsbeiträge über Miet-/ Immobilienrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mietmangel

Verschweigen von Mietmängeln bei der Wohnungsübergabe | Stand: 17.03.2015

FRAGE: 1. Ich habe zum 15.02.2015 eine Wohnung über eine Maklerin angemietet. Die Provision für die Maklerin wurde von mir bezahlt. Gleichzeitig hat die Maklerin den Mietvertrag i. A. unterschrieben...

ANTWORT: 1. Gültigkeit des Mietvertrages. Dieser ist leider gültig. Zwar gibt es die Möglichkeit ein einseitiges Rechtsgeschäft mangels vorgelegter Vollmacht zurückzuweisen. Die Zurückweisun ...weiter lesen

Rücktritt vom Kaufvertrag | Stand: 05.02.2014

FRAGE: Der Kaufvertrag wurde am 01.02.2014 geschlossen (Kauf einer Einbau Küche). Kann ich von diesem Kaufvertrag zurücktreten? ...

ANTWORT: Grundsätzlich ist jeder abgeschlossene Kaufvertrag einzuhalten, es sei denn, der Verkäufer zeigt sich kulant und gewährt ein Umtausch- oder Rückgaberecht. Wenn Sie erst beim Ausmesse ...weiter lesen

Barrierefreiheit - Verpflichtung des Vermieters? | Stand: 14.12.2013

FRAGE: Welche Maßnahmen muss die Vermieterin (LEG-NRW) ergreifen, um die Erreichbarkeit von rollstuhlgerechten (barrierefreien) Wohnungen für kranke und behinderte Mieter/innen zu gewährleisten...

ANTWORT: Soweit Ihnen die Vermieterin, also die LEG-NRW, in Aussicht gestellt hat, dass Ihnen ein barrierefreies Wohnen ermöglicht wird, wird die Vermieterin daran gemessen.Nachstehend möchte ich Ihne ...weiter lesen

Rohrbruch - Steht dem Mieter Erstattung zu ? | Stand: 07.03.2011

FRAGE: In meinem von mir vermieteten Haus ist ein Rohrbruch aufgetreten.Der Schaden wurde auch von der Gebäudeversicherung bezahlt.Da der Rohrbruch vom Mieter eine lange Zeit nicht bemerkt wurde,lief de...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Frage: 1.: Hat der Mieter ein Recht auf diese ErstattungEin Wasserrohrbruch stellt einen Mietmangel i.S.v. § 536 ff BGB dar, der den Mieter nicht nur zur Mietminderung berechtigt ...weiter lesen

Wirksamkeit des erklärten Rücktritts | Stand: 04.11.2010

FRAGE: Am 06.05 diesen Jahres habe ich in einer Zahnarztpraxis ein neues PC-Netzwerk installiert. Nun offerierte mir der Zahnarzt am 22.10., dass er das komplette Netzwerk zurückgeben möchte und de...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Fragestellung: Wirksamkeit des erklärten/vereinbarten RücktrittsZunächst verwundert der Satz in dem Schreiben vom 26.10.10, Sie hätten eine Rückabwicklun ...weiter lesen

Wer bezahlt die Ausweichwohnung des Mieters beim Wasserschaden? | Stand: 28.10.2010

FRAGE: Am vergangenen Wochenende ist in meiner vermieteten Eigentumswohnung der Flexschlauch der Küchenarmatur geplatzt und hat die Wohnung derartig unter Wasser gesetzt, daß die Mieter für einig...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,ich bedanke mich für die Annahme meines Angebotes und führe auf Ihre Frage, unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes, gerne wie folgt aus.Gem. § ...weiter lesen

Wie sind Fehlzeiten in der Arbeit, ohne entsprechende vertragliche Regelungen, zu bewerten? | Stand: 09.03.2010

FRAGE: Meine Lebenspartnerin ist als Kindergärtnerin tätig. Sollte Sie die Arbeit aufgrund von Unwohlsein verlassen müssen, werden ihr die Stunden des jeweiligen Tages abgezogen. Sollte sie a...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Ihre Frage ?bezogen auf Ihre Freundin - möchte ich wie folgt beantworten:Der Arbeitgeber ist nach den Vorschriften des Entgeltfortzahlungsgesetzes verpflichtet, bei unverschuldete ...weiter lesen


Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Mariella Mrosko   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.220 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 23.10.2017
Vielen Dank für Ihr Angebot. Auch am WE!

   | Stand: 22.10.2017
Die Beratung hat mir sehr gut weitergeholfen. Vielen Dank.

   | Stand: 22.10.2017
Herzlichen Dank für die fachkompetente Beratung.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Informationspflicht | Kürzung | Miete | Mieter | Mietkürzung | Mietmängelanzeige | Mietmängelliste | Mietminderung | Mietminderungstabelle | Mietsenkung | Minderung | Heizen

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen