Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Gesetzesänderung: Das ändert sich zum Zahlungsverzug

Stand: 27.10.2014

Am 29.07.2014 ist das Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr erneuert worden. Es traten Änderungen des BGB und begleitender Gesetze aufgrund des Gesetzes zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr vom 22.07.2014 in Kraft.

Hier wurde die EU-Zahlungsverzugsrichtlinie (RL 211/7/EU) verspätet umgesetzt. Diese Richtlinie soll die Zahlungsdisziplin erhöhen. In Bezug auf die Zahlungsfristen können sich Unternehmen nun für ein von Ihnen geschuldetes Entgelt nach § 271a Abs. 1 Satz 1 BGB nur noch dann eine Zahlungsfrist von mehr als 60 Tagen nach Empfang der Gegenleistungen ausbedingen, wenn die Fristvereinbarung ausdrücklich getroffen und im Hinblick auf die Belange des Gläubigers nicht grob unbillig ist.

In allgemeinen Geschäftsbedingungen des Schuldners ist nach § 308 Nr. 1a BGB bereits eine mehr als 30 Tage betragende Frist im Zweifel unangemessen lang und damit unwirksam. Geht dem Schuldner nach Empfang der Gegenleistung eine Rechnung oder gleichwertige Zahlungsaufforderung zu, ist dieser Zeitpunkt für den Beginn der jeweiligen Frist maßgeblich. Wobei widerleglich vermutet wird, dass der Zeitpunkt des Zugangs der Rechnung oder Zahlungsaufstellung auf den Zeitpunkt des Empfangs der Gegenleistung fällt. Somit ist es bereits schwierig, Zahlungsfristen von mehr als 60 Tagen und AGB-Fristen von mehr als 30 Tagen zu vereinbaren.

Des Weiteren hat der Gesetzgeber die Verzugsfolgen verschärft. Der gesetzliche Verzugszinssatz für Entgeltforderungen im unternehmerischen Geschäftsverkehr ist von 8 auf 9 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz angehoben worden. (§ 288 Abs. 2 BGB) zum anderen wurde gegenüber Schuldnern, die keine Verbraucher sind ein Anspruch auf einer Pauschale in Höhe von 40 Euro eingeführt. Diese Pauschale fällt auch beim Verzug mit Ratenzahlungen an.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Verzug

Telekommunikationsanbieter versäumt Kündigungsfrist | Stand: 28.01.2015

FRAGE: Ich hoffe Sie können uns bei unserem Ärger mit einem Telekommunikationsanbieter behilflich sein. Mit besagtem Anbieter A haben wir einen Vertrag über eine Tel. u. Internetflatrate abgeschlossen...

ANTWORT: Eine Klage lohnt in den meisten Fällen nicht.Der Anbieter ist offenbar mit der vertraglich vereinbarten Leistung in Verzug geraten. Nach entsprechender erfolgloser Mahnung und Fristsetzung mit Ablehnungsandrohun ...weiter lesen

Anwaltskosten wegen nicht möglicher Rücküberweisung aus dem Jahr 2011 | Stand: 14.01.2015

FRAGE: Ich habe 09.2011 eine Küche verkauft ( Privat ) die Käuferin sollte 1000.-€ Anzahlung überweisen. Am Abholdatum war das Geld noch nicht drauf, so dass die Kundin die Küche ba...

ANTWORT: Grundsätzlich sind Sie zur Rückzahlung verpflichtet, das folgt aus § 812 BGB, denn diese Leistung erfolgte ohne rechtlichen Grund, nachdem die ursprüngliche Zahlungsverpflichtung de ...weiter lesen

Rücktritt vom Kauf bei nicht gelieferter Ware | Stand: 09.12.2014

FRAGE: Guten Tag, ich habe im Mai bei einer Firma Badmöbel im Wert von 999,00 Euro bestellt und bezahlt. Damals sagte man mir, die Lieferzeit betrage ca. 3 Monate. Seit meiner ersten Anfrage im Septembe...

ANTWORT: Sie haben sich sehr lange hinhalten lassen. Wenn Sie vom Kaufvertrag zurücktreten wollen muss die Firma im Verzug sein. Dies ist sie noch nicht nachweisbar. Sie müssen Sie wie folgt verfahren:Schreibe ...weiter lesen

Gewährleistungsanspruch bei einer defekten Klimaanlage | Stand: 18.11.2014

FRAGE: Wir benötigen hier Hilfe wie wir gegen über Hersteller bzw. Lieferanten von Klimaanlagen eine Stellungsnahme formulieren sollen:Zum Sachverhalt:Wir haben eine Klimaanlage beim Hersteller bestell...

ANTWORT: Ihre Fragen beantworte ich wie folgt *):Frage 1: Der Hersteller möchte von uns eine Bestellung der kompletten Anlage wir sehen das aber anders der Hersteller kann uns beauftragen oder selber dies ...weiter lesen

Zurücktreten vom Kfz-Kauf wegen nicht vorliegendem Kaufvertrag | Stand: 04.11.2014

FRAGE: Ich habe am 23.10.2014 eine verbindliche Bestellung eines neuen Kfz als Bargeschäft unterschrieben.Der Verkäufer sicherte mir mündlich zu, das ich einen richtigen Kfz Kaufvertrag in de...

ANTWORT: Ich muss Ihnen bedauerlicherweise mitteilen, dass Sie einen Vertrag geschlossen haben. Von diesem können Sie nicht zurücktreten. Nach deutschem Recht kommt ein Vertrag durch Angebot und Annahm ...weiter lesen

Äste ragen in Grundstück rein | Stand: 13.10.2014

FRAGE: Unser Nussbaum, ca. 7-8 m hoch, steht nahe unserer Grundstücksgrenze. Zwischen unserer Grundstücksgrenze und der Gemeindestraße ist ein Grünstreifen von ca. 2,50 m Breite. Die Äst...

ANTWORT: 1. Darf die Gemeinde, ohne einen vorherigen Hinweis oder eine Aufforderung zur Beseitigung der Äste zu geben, sich ohne Ankündigung an unserem Baum zu schaffen machen? Es hat nicht ausgesehen ...weiter lesen

Folgen einer falsch zugestellten Mahnung | Stand: 23.06.2014

FRAGE: Wir, meine Frau und ich sind von der Verwaltungsgemeinschaft „XY“ – zuständig für unseren Wohnsitz – aufgefordert worden, einen Straßenausbaubeitrag an die Verwaltun...

ANTWORT: Sie sind dann für das Verstreichen von Fristen verantwortlich, wenn sie Ihnen kalendermäßig vorgegeben wurden. Also z.B. „zahlen Sie bis zum 15.8.“ . Wird diese Zahlungsfris ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Zivil-/ Zivilprozeßrecht
Interessante Beiträge zu Verzug

Wenn der Arbeitgeber zu spät zahlt
| Stand: 17.05.2016

Fällig ist der Arbeitslohn dann, wenn der Arbeitnehmer seine Zahlung rechtlich verlangen kann. Die Fälligkeit tritt nach § 614 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) dann ein (da die Vergütung nach der Leistung ...weiter lesen

Wann ein Schuldner in Verzug ist
| Stand: 26.06.2015

Unabhängig von den sonstigen Folgen der allgemeinen Wirtschaftskrise hat leider die Zahlungsmoral auch in Deutschland nachgelassen. Nicht nur Mietnomaden mieten sich dreist in eine Wohnung ein, von der sie schon vor ...weiter lesen

Bauträger muss versprochene Wohnung fertig stellen
Nürnberg (D-AH) - Ein Bauträger muss alles in Bewegung setzen, eine Wohnung zum festgelegten Termin fertig zu stellen. Selbst dann, wenn ihm der Bauherr bei Verzögerungen eine Frist setzt, die aus technischer Si ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Mietrecht | Nachbarrecht | Zivilrecht | Annahmeverzug | BGB | Frist | Gläubigerverzug | Lieferungsverzug | Lieferverzug | Mahnung | Rechnung | Verzugsetzung | Verzugsschaden | Verzugszins | Abnahmeverzug

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen