Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Handwerker stürzt vom Dach - selber schuld


Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Tim Vlachos
Stand: 04.04.2014

Stürzt ein Handwerker bei Montagearbeiten auf dem Dach eines Gebäudes ab, so ist dafür nicht der Bauherr, sondern er selbst verantwortlich. Ein Monteur hat als Fachmann grundsätzlich die eigene Sicherheit selbst zu gewährleisten - zumindest im Falle eines privaten Auftraggebers. Das hat das Oberlandesgericht Hamm festgestellt (Az. 11 W 15/14).

Ein Elektriker fiel bei der Montage einer Fotovoltaik-Anlage auf dem Flachdach einer 7 Meter hohen Halle in die Tiefe und verletzte sich schwer. Seinem Gewicht hielten die transparenten Lichtfelder am Rande der Konstruktion nicht stand und er durchbrach versehentlich die dünnen Plastikplatten. Eine latente Gefahr, auf die ihn seiner Meinung nach der Auftraggeber hätte aufmerksam machen und vor der er ihn auf Grund seiner Verkehrssicherungspflicht besonders hätte schützen müssen. Weshalb der Handwerker von dem Eigentümer der Halle nunmehr 27.000 Euro Schmerzensgeld verlangte.

Allerdings zu Unrecht, wie das Gericht betonte. Die grundsätzlich bestehende Verkehrssicherungspflicht eines Bauherrn käme hier im buchstäblichen Sinne nicht zum Tragen. "Denn als Fachleute kennen Handwerker die Gefahren, die bei der Ausführung ihrer Arbeiten für sie selbst und für Dritte entstehenden - im Gegensatz zu einem mit ihrem Gewerbe nicht vertrauten privaten Auftraggeber", erklärt Rechtsanwalt Tim Vlachos. Der Hallenbesitzer habe davon ausgehen dürfen, dass der Montagefachmann das Risiko des Durchbrechens erkennt und sich darauf entsprechend einstellt. Jedenfalls habe er nicht eingreifen und den Handwerker zu entsprechenden Sicherungsmaßnahmen veranlassen müssen. Für deren Einhaltung sei ein Bauherr nun Mal gegenüber einem beauftragten Fachmann nicht verantwortlich zu machen.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-12
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.






Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-12
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.707 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2018
Danke hatte angerufen wegen fahren ohne Fahrerlaubnis

   | Stand: 24.07.2018
Leider ist Hr. Koch nicht in der liste, aber ich bin sehr zufrieden mit der netten und kompetenten Beratung.

   | Stand: 18.07.2018
Sehr geehrte Damen und Herren,das ist eine sehr gute PLattform, um offene Fragen zu Rechtsproblemen zu klären.Ich werde sicher wieder einmal nutzen und auch weiter empfehlen.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-12
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Arzthelferin | Bauzeichner | Bürokauffrau | Dachdecker | Gastronomie | Hotelfachfrau | Landwirtschaft | Lohngruppe | Maurer | Mediengestalter | Tariflohn Bäcker | Tariflohn Koch | Tariflohn Tischler | Tischler | Verkäuferin Tarif | Krankenschwester

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-12
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen