Schenkungswiderruf durch Sozialamt nach Tod des Schenkers
Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Schenkungswiderruf durch Sozialamt nach Tod des Schenkers

Stand: 28.03.2014

Ein Elternteil schenkt dem Kind im Jahre 1999 eine Immobilie, an der sich der Schenker ein im Grundbuch eingetragenes Nutzungsrecht (Wohnrecht oder Nießbrauch) vorbehält. Auf dieses Recht verzichtet er im Jahre 2005. 2011 wird er in einem Pflegeheim aufgenommen. Das Sozialamt kommt für die nicht gedeckten Heimkosten auf, bis Ende 2013 der Schenker stirbt.

Das Sozialamt macht nunmehr aus übergeleitetem Recht wegen seiner Aufwendungen von knapp 15.000 Euro das Recht auf Widerruf der Schenkung wegen Verarmung des Schenkers geltend und beruft sich gegenüber der Berufung der Beschenkten auf die 10-Jahresfrist gemäß § 529 Abs. 1 2. Alternative BGB darauf, dass diese Frist noch nicht abgelaufen ist, da sie erst mit dem Verzicht auf das Nießbrauchsrecht durch den Schenker im Jahr 2005 zu laufen begonnen habe.

Ob diese Rechtsauffassung zutreffend ist, war bis zur höchstrichterlichen Klärung durch den Bundesgerichtshof zweifelhaft. Anders als zu dem ähnlich gelagerten Fall der Pflichtteilergänzung im Erbrecht hat der BGH zur Schenkung durch Urteil vom 19.07.2011 (Az. X ZR r 140/10) entschieden, dass die Berufung des Beschenkten auf die 10-Jahresfrist durch das dem Schenker vorbehaltene Nutzungsrecht (= Wohnrecht) oder Nießbrauch nicht tangiert wird.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-22
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Rechtsbeiträge über Sozialrecht / Hartz IV
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Pflegeheim

Kontrollbetreuer kann Bevollmächtigten überwachen | Stand: 26.12.2016

FRAGE: Mein Bruder hat die Handlungsvollmacht für unsere im Altersheim lebende demente Mutter. Leider hat er in den vergangenen Monaten ca. 50 % des vorhandenen Bankguthabens für eigene Zwecke verwendet...

ANTWORT: Die Vollmacht kann hier Ihrem Bruder nicht entzogen werden oder aufgeteilt werden. Das Gesetz hat für solche Fälle aber eine eigene Regelung getroffen, damit der Bevollmächtigte nicht gege ...weiter lesen

Welche Aufgaben und Rechte hat ein Pfleger? | Stand: 03.09.2014

FRAGE: Meine Schwester wohnhaft in Hamburg hatte vor ca. 20 Jahren einen mittelschweren Schlaganfall. Sie lebt noch weitestgehend selbständig mit Pflegestufe 1 in ihrer 21/2 Zimmerwohnung im 1. OG. Sie is...

ANTWORT: Welche Rechte bzw. Pflichten der Betreuer hat, hängt im Wesentlichen davon ab, für welchen Aufgabenbereich er bestellt worden ist.Die Bestellung eines Betreuers kommt dabei insbesondere fü ...weiter lesen

Nachweis über Verlbleib von Geld der Mutter - Cousine besitzt Bankvollmacht | Stand: 21.02.2013

FRAGE: Meine Muttern liegt seit 1 Woche im Pflegeheim nach einem Schlaganfall. Ich hatte nie ein gutes Verhältnis zu ihr u. hatte die letzten Jahre keinen Kontakt. Meine Cousine hat die Vorsorgevollmacht...

ANTWORT: Wenn das Geld der Mutter aufgebraucht ist, müssen zunächst die Kinder für die Mutter aufkommen. Aber nur dann, wenn Sie leistungsfähig sind. Der Selbstbehalt eines Kindes liegt nac ...weiter lesen

Steuer aus Betriebsvermögen? | Stand: 30.01.2013

FRAGE: Meine 87-jährige Schwiegermutter möchte zur weiteren Finanzierung Ihres Aufenthaltes im Pflegeheim Ihr Anwesen veräußern. Im Grundbuch steht Gebäude und Freifläche, Landwirtschaftlich...

ANTWORT: Da Ihre Schwiegereltern Ihren Betrieb aufgegeben haben, sollte mit der Betriebsbeendigung auch eine Schlussbilanz aufgestellt worden sein mit den steuerlichen Konsequenzen für die Rückführun ...weiter lesen

Vater kann Heimkosten nicht bezahlen | Stand: 10.01.2013

FRAGE: Es geht um einen Übergabevertrag des Hofes meines Vaters. Ich habe ihn vor 28 Jahren mit einem Übergabevertrag übernommen. In diesem Vertrag (wir hatten Landwirtschaft) wurde ein Alterseinsitzrech...

ANTWORT: Sobald Sie für Ihren Vater ergänzend Sozialhilfeleistungen beantragen, prüft das Sozialamt, ob der Antragsteller sein gesamtes verwertbares Vermögen eingesetzt hat bzw. ob solches noc ...weiter lesen

Elternunterhalt - Wie ist die Rechtslage wenn der Unterhaltspflichtige im Ausland lebt? | Stand: 16.12.2010

FRAGE: Bin Ende Oktober nach Dänemark ausgewandert. Bekomme nun Post von der Stadtverwaltung wg. Unterhalt für Mutter die im Pflegeheim ist und soll meine finanzielle Lage darlegen. Muss ich aus eine...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,vorab zur Struktur des Elternunterhalts, der sich in wesentlichen Teilen von den übrigen Unterhaltsarten unterscheidet: Nach § 1601 BGB sind Verwandte in gerader Linie verpflichtet ...weiter lesen

Kostentragung bei der Unterbringung im Pflegeheim | Stand: 05.09.2010

FRAGE: Am 01.12.2002 habe ich das Grundstück inkl. zwei Häuser als Schenkung meiner Eltern notariell erhalten. Seit Ende August ist meine Mutter ein Pflegefall. Momentan pflegen mein Vater (76) u. ic...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin, Ich kann Ihre Fragen wie folgt beantworten:1. Schenkung Grundsätzlich gilt, dass der Schenker die Schenkung nach § 528 BGB vom Beschenkten zurückfordern kann, wen ...weiter lesen


Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-22
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.707 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2018
Danke hatte angerufen wegen fahren ohne Fahrerlaubnis

   | Stand: 24.07.2018
Leider ist Hr. Koch nicht in der liste, aber ich bin sehr zufrieden mit der netten und kompetenten Beratung.

   | Stand: 18.07.2018
Sehr geehrte Damen und Herren,das ist eine sehr gute PLattform, um offene Fragen zu Rechtsproblemen zu klären.Ich werde sicher wieder einmal nutzen und auch weiter empfehlen.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-22
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Sozialrecht | Vereinsrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Altersheim | Heimaufnahme | Heimgesetz | Heimmindestbauverordnung | Heimordnung | Heimplatz | Heimrecht | Heimunterbringung | Heimvertrag | Pflegeheimkosten | Pflegeheimvertrag | Pflegeheimwohngeld | Pflegeversicherung | Pflegeversicherungsgesetz | Pflegezusatzversicherung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-22
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen