Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Erfolgreiche Abmahnung trotz richtiger Urhebernennung


Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Tim Vlachos
Stand: 07.05.2014

CopyrightMuss der Urheber in Zukunft immer im Bild selbst genannt werden?

Ein aktuelles Urteil des Landgerichts Köln sorgt für Rechtsunsicherheit unter Webseitenbetreibern, die sogenannte Stockfotos von Bilderdatenbanken verwenden: Denn laut des Richterspruchs müsse die erforderliche Nennung des Urhebers nicht nur auf der Website erfolgen, wo das Bild verwendet wird, sondern auch dann, wenn es im Browser direkt aufgerufen wird (Az. 14 O 427/13). Dazu müsste der Hinweis aber im Bild selbst erscheinen.

Der Entscheidung lag folgender Sachverhalt zugrunde: Ein Hobbyfotograf bot seine Bilder auf dem Portal pixelio.de an. Von dort können die veröffentlichten Bilder kostenlos verwenden werden, sofern Urheber sowie das Portal genannt sind. Ein Webseiten-Betreiber erfüllte diese Lizenzbedingungen, dennoch mahnte ihn der Urheber des verwendeten Bildes ab. Man könne es schließlich direkt aufrufen, ohne dass dann der erforderliche Urheberrechtshinweis auftauchen würde.

„Das Gesetz räumt dem Urheber das Recht auf Namensnennung ein, sodass ihm ein Bild zugeordnet werden kann“, erklärt Rechtsanwalt Tim Vlachos die Rechtslage. Über die Bildadresse ist es direkt abrufbar und auch diese Verwendung benötigt den Urheberrechtshinweis, meinen die Kölner Landesrichter. Das wäre mit einem Wasserzeichen im Bild problemlos möglich gewesen. Vor Gericht bekam der abmahnende Fotograf daher recht.

Pixelio selbst gab zu diesem Fall bereits mehrere Stellungnahmen ab. Man werde die Berufung des Nutzers gegen das noch nicht rechtskräftige Urteil unterstützen, da die Lizenzbedingungen des Portals urheberrechtskonform seien. Auch deswegen bestehe kein Handlungsbedarf, die Quellenangaben von Pixelio-Bildern zu ändern, so die Betreiber.

Zudem hält Pixelio das Urteil für fehlerhaft: Der abmahnende Hobbyfotograf hat die Bearbeitung seiner Bilder untersagt. Somit dürften die Verwender seiner Bilder auch nicht den Urheberhinweis dem Bild grafisch hinzufügen.

Bild: melenita/flickr.com/cc-by

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-20
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Copyright

Waren mit dem Konterfei der englischen Königin in Deutschland vertreiben | Stand: 10.08.2015

FRAGE: Können auf einem in der Bundesrepublik vertriebenen Artikel, der im UK hergestellt wird, das Konterfei der Queen und /oder die britische Flagge aufgedruckt werden? ...

ANTWORT: Bildnisse, also auch das Konterfei der Queen, dürfen grundsätzlich nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Die Einwilligung gilt im Zweife ...weiter lesen

Markennamen bei eigenen Produkten verwenden? | Stand: 09.07.2013

FRAGE: Wir stellen her und vertreiben unter dem Namen "XXXX" Schlüsselbretter, die aus Holzresten und gebrauchten Zündkerzen bestehen. Auf diesen Schlüsselbrettern sind Automodelle montiert, di...

ANTWORT: Die Verwendung eines geschützten Markennamens zur Beschreibung eines Produkts eines anderen Unternehmens kann bereits eine Markenrechtsverletzung sein. Die feste Montage der lizenzierten Automodell ...weiter lesen

Neue Discothek nutzt Namen von ehemaliger alten Disco - Rechtslage | Stand: 24.03.2012

FRAGE: Ich habe 30 Jahre lang eine Diskothek unter dem Namen XXX geführt und am 4.7.2009 geschlossen.Nunmehr hat dieses Jahr ein anderer die Diskothek wieder eröffnet und nutzt diesen Namen.Der Diskotheke...

ANTWORT: Ihren Ausführungen habe ich entnommen, dass der weitere Marktauftritt erst noch in der Planungsphase ist. Die Internetpräsenz ist noch erreichbar. Ich habe mir die Seite angesehen, bis auf Einträg ...weiter lesen

Buchveröffentlichung - Fragen zum Copyright | Stand: 07.11.2011

FRAGE: Ich habe lyrische Gedichte geschrieben und ein Verlag würde es nun für mich drucken und veröffentlichen wollen, als Buch. Ich habe nur zwei Fragen. Bei dem ersten Konzept steht: Datenhaltun...

ANTWORT: Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass nach den vertraglichen Formulierungen in beiden Konzepten das Copyright, also das Urheberrecht, nach Ablauf der im Vertrag genannten Frist uneingeschränk ...weiter lesen

Plagiate übers Internet? | Stand: 14.02.2011

FRAGE: Wir haben Produkte von einem englischen Großhändler bezogen welche wir in Deutschland bei einem Internetauktionshaus, einem Online-Versandhandel und im eigenen Webshop verkaufen. Darunter auc...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Ich möchte vorwegschicken, ohne dass es sich bei dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt um ein sehr komplexes Problem handelt, welches je nach Einzelfall unterschiedlich rechtlic ...weiter lesen

Abmahnschreiben per E-Mail wegen Verstoß gegen das UrhG | Stand: 19.10.2010

FRAGE: Ich habe heute in meinem "Spam-Ordner" eine Mail erhalten, in der mir ein Ermittlungsverfahren wegen Urheberrechtsverletzung angedroht wird.Ich habe bei der besagten Firma keine Daten oder musikalisch...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Fragestellung: Abmahnschreiben per E-Mail wegen Verstoß gegen das UrhGIch vermute, dass Sie den nachstehenden Text in identischer Form erhalten haben. Dabei handelt es sic ...weiter lesen

Strafe wegen öffentlicher Fußballübertragung in einer Kneipe | Stand: 14.01.2010

FRAGE: Die Fa. S. möchte von mir eine Geldstrafe in Höhe von 11.000,00 € haben, da ich öffentlich Fußball ausgestrahlt haben soll in meiner Kneipe. Es wäre ein Kontrollbesuch d...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,ich bedanke mich für die Annahme meines Angebotes und beantworte Ihre Frage, unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes, gerne wie folgt.Grundsätzlich wär ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Patent-, Urheber-, Markenrecht
Interessante Beiträge zu Copyright

Affe knipst Selfie: Wer hat das Urheberrecht?
| Stand: 12.08.2014

Ein Affe grinst schelmisch in die Kamera und schießt dabei ein Foto von sich. Das Bild landet in der freien Bilderdatenbank der Wikipedia. Der amerikanische Fotograf David Slater aber verlangte, die Bilder zu löschen. ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-20
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.268 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-20
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Patent-, Urheber-, Markenrecht | Patent-, Urheber-, Markenrecht | Wettbewerbsrecht | Medienrecht | Gewerbliche Schutzrechte | Lizenz | Lizenzrecht | Lizenztext | Musikrecht | Originalverpackung | Produktschutz | Schutzrecht | Titelschutz | Unterscheidungskraft | Verbreitungsrecht | Vervielfältigungsrecht | Verwertungsrecht | Rechtsinhaber

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-20
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen