Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Probleme bei der Rufnummernportierung

Ein Beitrag von Rechtsanwältin Jetta Kasper
Stand: 15.11.2013

Das Amtsgericht Bonn hat dem Kläger gegen die Telekom Recht gegeben, dass sie die Rufnummernportierung vorzunehmen hat, ohne sich mit, eventuell falschen Anfragen des neuen Anbieters "rausreden" zu können .

Aufträge zur Portierung der Firma 1&1 seien laut Telekom nicht realisierbar gewesen, weil sie fehlerhaft erfolgt seien. Ob diese Behauptung zutreffend ist, kann nach Auffassung des Amtsgerichts dahingestellt bleiben. Denn der beklagten Telekom war unzweifelhaft und offenkundig das Begehren des Klägers, nämlich die Rufnummernportierung, bekannt.

Soweit die Telekom behauptet hatte, nur der „richtige Portierungsauftrag sei realisierbar“, wäre das nicht nachvollziehbar. Die Telekom hätte, im Hinblick auf die tatsächlich vorhandene exakte Kenntnis vom Begehr des Klägers, auf einen „korrekten“ Antrag hinwirken müssen, was sie nicht getan hatte.

Das Urteil stellt in beruhigender Weise klar, dass der alte Netzbetreiber dem neuen Netzbetreiber, auf Anfrage, nicht nur die Rufnummer rausgeben muss, sondern auch mitwirken muss, um diese Transaktion reibungslos zum Erfolg zu führen.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-19
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Jetta Kasper   |Hier klicken





Rechtsbeiträge über Öffentliches Recht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Telefonnummer

Verpaarung wird nicht erlaubt | Stand: 22.12.2013

FRAGE: Ich habe ein Problem mit dem Deutschen TClub. Ich möchte eine Verpaarung durchführen (Onkel mit Nichte). Im Vorfeld dieser nahm ich Kontakt mit dem Bundeszuchtwart auf, und stellte vorsichtshalbe...

ANTWORT: Nach meinem Dafürhalten gehen Sie recht in der Annahme, dass eine Inzestzucht unter Zugrundelegung der ZEB 2007 nicht verboten ist. Sie bedarf lediglich der Genehmigung des Bundeszuchtwarts. Diese ...weiter lesen

Einspruch gegen Bußgeldzahlung in der Schweiz? | Stand: 29.10.2013

FRAGE: Meine Freundin (Halterin und Fahrerin während des Delikts) und ich (Beifahrer) haben von der Schweizer Kantonspolizei Graubünden ein Schreiben wegen "Geschwindigkeitsüberschreitung" bekommen...

ANTWORT: Sie sollten an die Schweizer Behörden schreiben, sie kennen die Person auf dem Bild nicht. Sie hätten eine Tramperin mitgenommen, welche Sie gebeten hätte auch einmal Auto fahren zu dürfen ...weiter lesen

Rücktrittsrecht bei Kauf eine Fahrrads im Geschäft? | Stand: 18.03.2013

FRAGE: Ich habe vor zwei Tagen in einem Fahrradfachgeschäft ein Fahrrad gekauft. Habe Schutzbleche und einen Ständer montieren lassen von der dortigen Werkstatt. Wollte es diese Woche abholen. Hab...

ANTWORT: Da Sie den Vertrag im Geschäft abgeschlossen haben, steht Ihnen insofern kein Widerrufsrecht zu. Das Rücktrittsrecht bei Kaufverträgen entsteht einerseits bei erfolglosen Nachbesserungsversuche ...weiter lesen

Kontoführungsgebühren trotz Studentenstatus | Stand: 26.02.2013

FRAGE: Ich bin Studentin und habe ein Konto bei der Deutschen Postbank, bei dem Vertragabschluss wurde es vereinbart, dass ich als Studentin keine Kontoführungsentgelte zu zahlen habe! Jedoch nach einig...

ANTWORT: Die Pflicht zur Zahlung der Gebühren ergibt sich aus den allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Ebenso die Ausnahmen davon. Es ist somit wichtig, dass Sie nachweisen können, dass Ihne ...weiter lesen

Einfriedung - Abstand zur Grundstücksgrenze | Stand: 20.07.2012

FRAGE: Die Stadt Staufen (Baden Württemberg) hat ein neues Baugebiet angrenzend an mein Haus erschlossen, die Bauplanung befindet sich inder Endphase. Der Höhenunterschied zu meinem Grundstüc...

ANTWORT: Grenzabstände, wie von Ihnen angeführt, sind im Nachbarrecht und den entsprechenden Nachbarrechtsgesetzen der Bundesländer geregelt. Dies findet allerdings keine Anwendung bei bauplanerische ...weiter lesen

Schadensregulierung bei Parkrempler | Stand: 05.06.2012

FRAGE: Mein PKW wurde beim einparken leicht touchiert. Der Verursacher wollte zuerst einen Kostenvoranschlag vorliegen haben um zu entscheiden, ob er den Schaden über seine PKW-HP Versicherung oder priva...

ANTWORT: Fragestellung: Ich möchte von Ihnen gerne wissen, ob dies rechtens ist und ich den Schaden ( 450 € ) reparieren lassen muss, wenn er vom Verursacher selbst bezahlt wird.Da Sie einen Schadensersatzanspruc ...weiter lesen

Einbau von Rollläden bei Eigentum | Stand: 14.04.2011

FRAGE: Bisher wurden Anträge für den Einbau von Rollläden bei der Eigentümerversammlung abgelehnt. Auf Antrag eines Miteigentümers bei der Versammlung am 11.04.11 wurde der Antrag durc...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Frage 1.: Darf ein Eigentümer Sachen erwerben die der Geinschaft unterliegen.Zunächst ist klarzustellen, dass an Rollläden zwingend gemeinschaftliches Eigentum besteht ...weiter lesen


Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-19
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Jetta Kasper   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.213 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-19
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Baurecht (öffentliches) | Öffentliches Recht | Zivilrecht | Datenschutz | GEZ | GEZ Gebühren | Kommunikationsdienstegesetz | Muss ich den GEZ-Kontrolleur hereinlassen? | Rundfunkgebührenpflicht | Telekommunikations Datenschutzverordnung | Telekommunikationsdienstegesetz | Telekommunikationsgesetz | Telekommunikationsrecht | GEZ Nachzahlung | Rundfunkgebührenstaatsvertrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-19
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen