Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kindergeldanspruch während eines dualen Studiums

Ein Beitrag von Rechtsanwältin Gisela Thoms
Stand: 05.11.2013

Das Finanzgericht Münster hat in seinem Urteil vom 15.05.2013 (Az: 2 K 2949/12 Kg) den Kindergeldanspruch der Eltern eines Kindes, das sich im dualen Studiengang befand, auch während dessen Erwerbstätigkeit bestätigt. Es betrachtet das duale Studium als Erstausbildung bzw. Erststudium im Sinne des § 32 Abs. 4 Satz 3 EStG.

Der Sohn der Klägerin absolvierte nach dem Abitur ein duales Studium zum Bachelor im Studiengang Steuerrecht. Neben dem Studium nahm der Sohn der Klägerin eine studienintegrierte praktische Ausbildung zum Steuerfachangestellten wahr und legte in 2011 erfolgreich die Prüfung ab. Der Studiengang selbst wurde erst im März 2013 durch Verleihung des Bachelors - vor Vollendung des 25. Lebensjahres - erfolgreich beendet. Ab Januar 2012 hatte die Familienkasse die Kindergeldfestsetzung aufgehoben. Es wurde die Ansicht vertreten, dass der Sohn mit bestandener Prüfung zum Steuerfachangestellten seine Erstausbildung beendet habe. Im Übrigen stelle das erst später abgeschlossene Studium eine Zweitausbildung dar. Das Finanzgericht ist der Ansicht der Familienkasse nicht gefolgt. In seinem Urteil hat es klargestellt, "dass sich der Sohn der Klägerin bis zum Abschluss des Studiums in einer Berufsausbildung im Sinne von § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2a EStG befunden habe". Hiergegen spreche auch nicht die seit 2012 geltende Neuregelung des § 32 Abs. 4 Satz 3 EStG.

Das duale Studium sei erst mit Erreichen des angestrebten akademischen Grades abgeschlossen oder es ende aus anderen Gründen. Die Familienkasse hat gegen die Entscheidung des Finanzgerichts Nichtzulassungsbeschwerde eingelegt. Die Sache ist beim Bundesfinanzhof (Az: III B 63/13) anhängig.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-12
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Gisela Thoms   |Hier klicken





Rechtsbeiträge über Arbeitsrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Zweitausbildung

Ausbildungsunternehmen kündigt Ausbilder | Stand: 04.04.2014

FRAGE: Unsere Tochter ist im 2. Ausbildungsjahr als Mediengestalterin in Berlin. Vor etwa einem Monat wurde ihre Ausbilderin fristlos gekündigt. Es gibt in der Firma keinen andern homologierten Ausbilde...

ANTWORT: Sämtliche Rechte und Pflichten eines Ausbildungsverhältnisses sind im Berufsbildungsgesetz geregelt. Ich werde deshalb anhand der einschlägigen gesetzlichen Normen auf Ihre Fragen eingehen ...weiter lesen

Arbeitsamt fordert amtsärztliches psychologisches Gutachten | Stand: 18.11.2013

FRAGE: Unter welchen Umständen ist das Arbeitsamt berechtigt, von einem ALG II-Beziehenden ein psychologisches Gutachten vom Amtsarzt einzufordern?Unter welchen Umständen kann das Arbeitsamt generel...

ANTWORT: Ich möchte vorwegschicken, dass die von Ihnen beschriebene Situation erfahrungsgemäß immer wieder in der anwaltlicher Beratung auftritt und ich aus meiner anwaltlichen Erfahrungen berichte ...weiter lesen

Finanzierung von Lehrgang zunächst mündlich genehmigt - dann kam der Widerspruch | Stand: 21.11.2011

FRAGE: Ich habe mich in meiner Arbeitslosen Zeit bei meiner Stellenvermittlerin vom Arbeitsamt über einen Seminars über Elektrofachkraft erkundigt weil ich die Prüfung für eine Arbeitsstell...

ANTWORT: Für die Beantwortung Ihrer Frage kommt es letztlich darauf an, ob Sie nach der Zusage der Sachbearbeiterin bereits Schritte zur Durchführung des Lehrganges unternommen haben. Solche Schritt ...weiter lesen

Fragen zum Urheberrecht einer Masterarbeit | Stand: 11.11.2011

FRAGE: Kann ein Musikhochschul-Absolvent seine Masterarbeit (auf einer CD festgehalten ) vermarkten, veröffentlichen oder als Unterlage bei einer Bewerbung vorlegen? Benötigt er in jedem Fall das Einverständni...

ANTWORT: Entscheidend ist die urheberrechtliche Situation, also die Frage, ob Sie persönlich alleiniger Urheber des Werkes sind und uneingeschränkt über dieses verfügen können.Urheber eine ...weiter lesen

Kann man für ein Zweitstudium BAföG beantragen ? | Stand: 14.02.2011

FRAGE: Meine Tochter hat nach einem abgeschlossen Studium als Bachelor of Science Chemie nach vier Monaten durch ein Praktikum festgestellt, dass ihr das Lehramt zusagt. Nun hat Sie sich für das Lehramtsstudiu...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,leider muss ich Ihnen die ernüchternde Mitteilung geben, dass ein Zweitstudium aus öffentlichen Sozialmitteln nicht finanzierbar ist.Sehr deutlich macht das eine Entscheidun ...weiter lesen

Hartz IV Leistung - trotz vorübergehndem anderen Wohnort | Stand: 27.01.2011

FRAGE: Kann ich weiterhin Hartz 4 Leistungen erhalten bei Abwesenheit vom Wohnort wegen Pflege Angehöriger?  Der Arbeitsvermittler will daß ich mich in Stadt A vom Leistungsbezug abmelde und i...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Sie müssen sich dann ummelden, wenn Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt ändern, da sich in diesem Fall die Zuständigkeit Ihres Leistungsträgers ändert ...weiter lesen

Müssen ALG II Bezieher Meister BaföG in vollem Umfang beantragen? | Stand: 16.03.2010

FRAGE: Betreff: Weiterbildung Ich bin 36 Jahre (deutsch ), verheiratet, 1 Kind, beziehe z. Z für mich und meine Familie ausschließlich Alg 2. Ab dem 7.2010 beabsichtige ich innerhalb von 12 Monate...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,das Landessozialgericht Sachsen-Anhalt hat sich bisher als einziges Obergericht mit der Frage des Verhältnisses zwischen Meister BaföG nach dem AFBG und dem SGB II beschäftig ...weiter lesen


Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-12
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Gisela Thoms   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.213 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-12
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | AEVO | Arbeitnehmerweiterbildung | Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz | Berufsbildungsgesetz | Jugendarbeitsschutzgesetz | Schülerarbeit | Student | studentische Hilfskraft | Weiterbildungsgesetz | Werkstudent | Seminare | Weiterbildung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-12
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen