Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Auch Bruchstücke eines Werkes sind urheberrechtlich geschützt

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Meinrad Mayer
Stand: 02.10.2013

FilesharingPer Tauschbörsen bietet man technisch gesehen lediglich Bruchstücke von Dateien an

Wer über Tauschbörsen, urheberrechtlich geschützte Werke teilt, kann sich nicht damit rausreden, lediglich kleine Teile des Werkes angeboten zu haben, wenn Rechteinhaber den Nutzer abmahnen. Das hat das Amtsgericht München entschieden, da es der Meinung ist, dass auch Bruchstücke der Werke vom Urheberrechtsschutz umfasst sind – und nicht nur das Gesamtwerk an sich (Az. 161 C 19021/11).

Der Inhaber eines Internet-Anschlusses teilte mehrere Hörbücher über eine Internet-Tauschbörse mit anderen Nutzern. Der Hörbuchverlag ließ ihn daraufhin anwaltlich abmahnen und verlangte eine Unterlassungserklärung sowie Schadenersatz und Anwaltskosten in Höhe von circa 1.500 Euro. Die Unterlassungserklärung unterschrieb der Abgemahnte, jedoch war er sich ansonsten keiner Schuld bewusst.

Über eine Tauschbörse lädt ein Nutzer Dateien aufgrund der Technik stets in Teilen von mehreren anderen Nutzern herunter, welche die gleichen Dateien anbieten. In diesem Fall war einer dieser Anbieter der Abgemahnte. Über das sogenannte Peer-to-Peer-Netzwerk der Tauschbörse hatte auch er lediglich Bruchstücke der Dateien angeboten, die nur zusammen verwertbar sind und einzeln nutzlosen Datenmüll darstellen. Er verweigerte daher jegliche Zahlung.

Daraufhin erhob der Verlag und Rechteinhaber der Hörbücher Klage vor dem Amtsgericht München und bekam recht. Für das Gericht ist es unerheblich, ob das gesamte urheberrechtlich geschützte Werk angeboten wird oder noch so kleine Teile davon. „So oder so handele es sich um eine Urheberrechtsverletzung, da in jedem Fall die fremde Leistung unrechtmäßig übernommen wird“, warnt Rechtsanwalt Meinrad Mayer. Dafür ist die Größe des Bruchstücks irrelevant, betont das Amtsgericht. Der Beklagte hat daher sowohl Schadenersatz als auch Anwaltskosten zu zahlen.

Bild: nrkbeta/flickr.com/cc-by

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-20
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Meinrad Mayer   |Hier klicken





Rechtsbeiträge über Patent-, Urheber-, Markenrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Urheberrechtsschutz

Schadensersatzforderung wegen Urheberrechtsverletzung | Stand: 19.02.2013

FRAGE: Meiner Freundin wird folgendes vorgeworfen: Damit steht fest, das von Ihrem Internetanschluss das Computer Programm(Der Omnibusssimulator) zum Download angeboten wurde.Verletzung nach §19a Urh...

ANTWORT: Gegen die Unterlassungserklärung kann sich Ihre Freundin dem Grunde nach nicht wehren. Jedoch benachteiligen die von den Abwahnanwälten herausgegebenen Unterlassungserklärungen den Schuldne ...weiter lesen

Neue Discothek nutzt Namen von ehemaliger alten Disco - Rechtslage | Stand: 24.03.2012

FRAGE: Ich habe 30 Jahre lang eine Diskothek unter dem Namen XXX geführt und am 4.7.2009 geschlossen.Nunmehr hat dieses Jahr ein anderer die Diskothek wieder eröffnet und nutzt diesen Namen.Der Diskotheke...

ANTWORT: Ihren Ausführungen habe ich entnommen, dass der weitere Marktauftritt erst noch in der Planungsphase ist. Die Internetpräsenz ist noch erreichbar. Ich habe mir die Seite angesehen, bis auf Einträg ...weiter lesen

Markenrecht: Logos und Bilder von Marken in Modeblogs verwenden | Stand: 29.11.2011

FRAGE: Hallo, zum Thema Bildrechte in Mode-Blogs? Viele behaupten, weil man im Blog Werbung für die Marken macht, dürfte man Bilder von den Kleidern, Markenprodukten, Werbefotos, Logos etc. verwenden...

ANTWORT: Die Beantwortung Ihrer Rechtsfrage ist in der Tat etwas diffiziler, als sich dies zunächst darstellt. Ich werde daher versuchen, Ihre Frage dahingehend zu beantworten, wie die Rechtslage im Allgemeine ...weiter lesen

Fragen zum Urheberrecht einer Masterarbeit | Stand: 11.11.2011

FRAGE: Kann ein Musikhochschul-Absolvent seine Masterarbeit (auf einer CD festgehalten ) vermarkten, veröffentlichen oder als Unterlage bei einer Bewerbung vorlegen? Benötigt er in jedem Fall das Einverständni...

ANTWORT: Entscheidend ist die urheberrechtliche Situation, also die Frage, ob Sie persönlich alleiniger Urheber des Werkes sind und uneingeschränkt über dieses verfügen können.Urheber eine ...weiter lesen

Urheberrecht bei der Veröffentlichung von Bildern im Internet | Stand: 03.09.2010

FRAGE: Ich möchte eine eigene Homepage aufbauen, in der ich meine Leistungen als freiberuflicher Stadtführer oder zu Führungen mit dem Rad und Wanderungen in der Umgebung anbieten möchte...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Ich möchte Ihre Fragen wie folgt beantworten:1. "Da ich die Homepage mit Bildern aufbauen möchte die ich selbst fotografiere -wie die Ansicht von Dresden oder den Wanderwe ...weiter lesen

Illegaler Musikdownload in einer Tauschbörse | Stand: 29.06.2010

FRAGE: Ich habe mir am 07.05.2010 in einer Tauschbörse ein Album runtergeladen. Heute kam das Anwaltsschreiben mit einer Forderung von 1.200,00 €. Ich wusste bis dahin nicht, dass es verboten ist, i...

ANTWORT: Sehr geehrte Frau Giese,Der Download über eine so genannte Tauschbörse oder ein so genanntes Peer-to-Peer-Netzwerk ist regelmäßig nicht von der Zustimmung des Urheberrechtsinhaber ...weiter lesen

Abmahnkosten von einer dafür bekannten Kanzlei - Sind diese gerechtfertigt? | Stand: 26.03.2010

FRAGE: Wir haben heute mit einfacher Post (kein Einschreiben o.ä.) ein Schreiben von Rechtsanwälten aus Hamburg bekommen, dass unter unserer IPnr. und unter Zuhilfenahme der Telefongesellschaft angeblic...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin, Ihre Unterlagen habe ich mit Dank erhalten. Die Kanzlei xyz ist hinlänglich bekannt im Rahmen des Abmahngeschäfts, bei dem sich seit Jahren die Frage stellt, ob es de ...weiter lesen


Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-20
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Meinrad Mayer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.707 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2018
Danke hatte angerufen wegen fahren ohne Fahrerlaubnis

   | Stand: 24.07.2018
Leider ist Hr. Koch nicht in der liste, aber ich bin sehr zufrieden mit der netten und kompetenten Beratung.

   | Stand: 18.07.2018
Sehr geehrte Damen und Herren,das ist eine sehr gute PLattform, um offene Fragen zu Rechtsproblemen zu klären.Ich werde sicher wieder einmal nutzen und auch weiter empfehlen.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-20
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Patent-, Urheber-, Markenrecht | Gesellschaftsrecht | Patent-, Urheber-, Markenrecht | Internetunterlassungsrecht | Bearbeitung | Erfindervergütung | Leitklasse | Patent | Urheber | Urheberrecht | Urheberrechtsgesetz | Urheberrechtsverletzung | Urheberschutz | Urhebervertragsrecht | Warenklassen | Urheberrecht Schutzdauer

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-20
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen