Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Sportwagen ist durch Vermietung nicht steuerlich absetzbar


Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Tim Vlachos
Stand: 04.07.2013

Porsche 911Einen Porsche einfach von der Steuer absetzen, indem man ihn vermietet?

Meldet ein Besitzer seinen teuren Wagen zur gewerblichen Vermietung an, kann er ihn nicht steuerlich absetzen, wenn er die Absicht, dadurch Gewinn zu erzielen, nicht glaubhaft machen kann. Das hat das Finanzgericht Berlin-Brandenburg entschieden und verweigerte damit einem Fahrzeughalter, die laufenden Kosten seines Sportwagens steuerlich geltend zu machen (Az. 3 K 3119/08).

Ein „Vorwäscher“ einer Autowaschanlage besaß einen Porsche 911. Die Kosten für Benzin, Wartung, Versicherung und Steuern wollte er mit seiner Steuererklärung geltend machen. Dazu meldete er eine Autovermietung an, um so die dafür erforderliche gewerbliche Nutzung vorweisen zu können. Das Finanzamt aber verwehrte dem Besitzer, die Verluste aus dem Betrieb geltend zu machen, da eine Gewinnerzielungsabsicht bezweifelt und die Anschaffung des Sportwagens als private Liebhaberei bewertet wurde.

Dagegen wandte er sich mit einer Klage und führte im Prozess an, dass es ihm schon allein wegen seiner Körperfülle und seines Gewichts von 220 kg nicht möglich gewesen war, den Wagen privat zu nutzen. Mit der Vermietung des edlen Sportwagens habe er sich vielmehr eine neue berufliche Basis aufbauen wollen, da er aus gesundheitlichen Gründen auf Dauer nicht in der Autowaschanlage tätig sein könne.

Die Richter des Finanzgerichts Berlin-Brandenburg aber wiesen die Klage ab. Die Anschaffung nur eines gehobenen Sportwagens deute auf private Zwecke hin. Das Indiz werde auch dadurch nicht entkräftigt, dass der Besitzer den Porsche kaum selbst nutzen konnte. Die private Nutzung beinhaltet auch die Möglichkeit der Lebensgefährtin oder anderen Personen aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis, den Wagen zu fahren. „Um so einen Sportwagen unzweifelhaft steuerlich geltend zu machen, ist ein schlüssiges Betriebskonzept zur gewerblichen Nutzung erforderlich“, erklärt Rechtsanwalt Tim Vlachos. Da die Vermietung jedoch nur Verluste erwirtschaftete und Einnahmen teilweise ganz ausblieben, waren die Richter davon überzeugt, dass das Finanzamt eine Gewinnerzielungsabsicht zu Recht vermisst hatte.

Bild: Axion23/flickr.com/cc-by

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-21
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.






Rechtsbeiträge über Steuerrecht / Steuerstrafrecht
Interessante Beiträge zu absetzbar

Fortbildung in Pseudowissenschaft kann nicht steuerlich abgesetzt werden
| Stand: 25.06.2013

Möchte sich ein Bankbetriebswirt in „Psycho- und Pathophysiognomik“ fortbilden, so kann er das tun, jedoch nicht die Aufwendungen des pseudowissenschaftlichen Seminars als Werbungskosten von der Steuer ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-21
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.707 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2018
Danke hatte angerufen wegen fahren ohne Fahrerlaubnis

   | Stand: 24.07.2018
Leider ist Hr. Koch nicht in der liste, aber ich bin sehr zufrieden mit der netten und kompetenten Beratung.

   | Stand: 18.07.2018
Sehr geehrte Damen und Herren,das ist eine sehr gute PLattform, um offene Fragen zu Rechtsproblemen zu klären.Ich werde sicher wieder einmal nutzen und auch weiter empfehlen.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-21
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Absetzen | Absetzung für Abnutzung | Abzugsart | Aufbewahrungsfristen | Ausschüttung | Bilanz | Bilanzierung | Bilanzrecht | Erfolgsbeteiligung | Ergebnisabführungsvertrag | Ergebnisbeteiligung | Eröffnungsbilanz | Gesellschafterdarlehen | Gewerbeeinnahmen | Jahresabschluss | Rechnungslegung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-21
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen