Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

EuGH: VG Wort steht Pauschalabgabe auf Drucker und PCs zu

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Meinrad Mayer
Stand: 02.07.2013

DruckerTechnische Geräte zur Vervielfältigung werden mit einer Urheberrechtspauschale belegt

Ein Zuschlag auf Drucker und PCs für die VG Wort ist nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zulässig (Az. C-457/11 bis C-460/11). Die Verwertungsgesellschaft wandte sich an die europäische Instanz, da der Bundesgerichtshof eine Urheberrechtsabgabe zunächst ablehnte. Die Entscheidung wurde nun von den europäischen Richtern aufgehoben und muss erneut am BGH verhandelt werden.

Die Verwertungsgesellschaft verwaltet die urheberrechtlichen Nutzungsrechte von literarischen, journalistischen und wissenschaftlichen Texten sowie die Tantiemen deren Autoren und Verlagen. Analog dazu verwaltet etwa die bekanntere GEMA die Rechte von Musiktiteln. Die VG Wort möchte eine Pauschalabgabe auf Geräte wie Drucker und Computer erheben, da sie dazu verwendet werden können, die geschützten Werke zu vervielfältigen. Der Bundesgerichtshof erkannte bislang lediglich Scanner als „Kopiergeräte“ an, die mit einer Vergütungspflicht belegt werden können. Diesen Anspruch für die VG Wort auch für Drucker und PCs auszuweiten, verweigerten die Bundesrichter.

Die EU-Richter in Luxemburg aber sind davon überzeugt, dass eine entsprechende EU-Richtlinie die Vervielfältigung mittels PCs und Drucker umfasst. Der Europäische Gerichtshof bestätigt damit die Rechtsauffassung der VG Wort in weiten Teilen, sodass etwa Druckerhersteller eine fixe Abgabe pro Gerät an die Verwertungsgesellschaft entrichten müssen.

„Prinzipiell ist die Urheberrechtsabgabe in anderen Bereichen gängige Praxis“, erklärt Meinrad Mayer, Rechtsanwalt für Medienrecht. „Die GEMA etwa erhält seit Jahren Erlöse aus Speichermedien und Tonträgern, um die Rechteinhaber für Kopiermöglichkeiten pauschal zu entschädigen“.

Bild: vernieman/flickr.com/cc-by

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-546
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Meinrad Mayer   |Hier klicken





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kontopfändung

Forderung nach Kontopfändung geltend machen | Stand: 15.01.2013

FRAGE: Ich habe am 20. Mai 2012 bei eBay Kleinanzeigen zwei Tickets für das Hurricane-Festival zu einem Gesamtpreis von 233,50 € gekauft, leider sind diese Tickets nie angekommen. Da ich von einem Betru...

ANTWORT: Nein, ein Formular gibt es dafür nicht. Sie bereiten ein Anschreiben an die Staatsanwaltschaft vor, und hier erhalten Sie einen Entwurf: BriefkopfAnBetreff: Aktenzeichen, Ersatzansprüche„Seh ...weiter lesen

Pfändungsgrenze erhöhen - Privatinsolvenz | Stand: 07.04.2011

FRAGE: Sachverhalt:Lebenspartner hat P Konto bei der Bank (monatliche Verfügung 1.000,00 €) und Gläubiger die „darauf sitzen“. Er hat aber 2 Kinder, Kind 1 (9 Jahre) aus frühere...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Das so genannte P-Konto heißt eigentlich Pfändungsschutzkonto und die entsprechende gesetzliche Grundlage findet sich in § 850 k der Zivilprozessordnung (ZPO). Läss ...weiter lesen


Rechtsbeiträge
Interessante Beiträge zu Kontopfändung

Sportwagen ist durch Vermietung nicht steuerlich absetzbar
| Stand: 04.07.2013

Meldet ein Besitzer seinen teuren Wagen zur gewerblichen Vermietung an, kann er ihn nicht steuerlich absetzen, wenn er die Absicht, dadurch Gewinn zu erzielen, nicht glaubhaft machen kann. Das hat das Finanzgericht Berlin-Brandenburg ...weiter lesen

Reiserücktrittsversicherung bei psychischer Erkrankung
| Stand: 04.07.2013

Eine Reiserücktrittsversicherung kann psychische Erkrankungen wirksam von der Leistung ausschließen. Eine entsprechende Vertragsklausel sei nicht überraschend oder ungewöhnlich, urteilte das Amtsgericht ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-546
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Meinrad Mayer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.204 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 13.10.2017
sehr nette gespräch !!!Danke, sehr unkompliziert und Geld gespart!

   | Stand: 09.10.2017
Bitte dem RA Herr Grau, diese Bewertung zukommen lassen. Ich finden ihn nicht in der Liste. Uhrzeit ca. 12.05 bis 12.20 Uhr.

   | Stand: 09.10.2017
Sehr guter Hinweis von Frau Kress. Vielen DanK!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-546
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zwangsvollstreckungsrecht | Zwangsversteigerungsrecht | Zwangsvollstreckungsrecht | Rentenrecht | Arbeitslosengeldpfändung | Drittschuldnererklärung | Gehaltspfändung | Kautionspfändung | Lohnpfändung | Mietpfändung | Rente pfänden | Rentenpfändung | Schuldtitel | Teilleistung | Vorläufiges Zahlungsverbot | Vorpfändung | Forderungspfändung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-546
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen