Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Flugticket-Portal muss Zusatzgebühren transparent darstellen


Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Daniela Sämann
Stand: 25.06.2013

Preisangabenverordnung
Der Preis von Flugtickets darf keine versteckten Kosten aufweisen

Wirbt ein Reisevermittler mit günstigen Preisen, darf dem Endpreis im letzten Schritt der Buchung nicht noch eine zusätzliche Gebühr hinzuaddiert werden. Außerdem dürfen auch Zusatzoptionen, welche extra kosten, nicht standardmäßig ausgewählt sein. Das hat das Landgericht Leipzig entschieden (Az. 05 O 2324/24).

Ein Flugticket-Portal im Internet hatte günstige Flüge für angebliche 106,98 Euro angeboten. Wollten Kunden den Flug von Paris nach Toulouse buchen, konnte nur mit Kreditkarte bezahlt werden und es wurde eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 34 Euro erhoben. Diese war dem Verbraucher erst im letzten Schritt der Buchung ersichtlich. Bei einem anderen Flug, von Berlin nach Palma de Mallorca nämlich, zwang das Portal dem Verbraucher fast schon eine zusätzliche „flexifly Umbuchungsoption“ auf, indem es standardmäßig ein Häkchen bei der Option setzte. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen war der Meinung, dass das Flugportal unlautere Geschäftspraktiken anwendet, und mahnte dieses ab und klagte dann vor Gericht.

Das Gericht hat der Klage stattgegeben, da Flugpreise stets als Endpreis, somit inklusive Steuern, Gebühren, Zuschlägen und Entgelte angegeben werden müssen. Es sei nicht ausreichend, zusätzliche Gebühren erst beim letzten Buchungsschritt zu offenbaren. Auch die voreingestellte Umbuchungsoption sei rechtswidrig. „Fakulative Zusatzkosten müssen transparent und eindeutig dargestellt werden und dürfen dem Verbraucher nicht einfach untergeschoben werden“, erklärt Rechtsanwältin Daniela Sämann. Der Reiseveranstalter musste eine Strafe von 20.000 Euro an das Bundesamt für Justiz zahlen.

Bildquelle: Marcin Wichary/flickr/cc-by

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-30
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Pauschalreise

Unterschriebenen Kooperationsvertrag widerrufen | Stand: 21.05.2013

FRAGE: Ich habe einen Kooperationsvertrag unterschrieben und per Mail an die vergebende Stelle gesendet (Werbeagentur). Das System sieht vor, dass man einmalig EUR 17000,- bezahlen muss.Grundsätzlich is...

ANTWORT: Bisher ist per Email allein die 2.Seite des Kooperationsvertrages eingetroffen. Ich gehe davon aus, dass Sie diese zur Beantwortung Ihrer Anfrage auf Vertragsbeendigung für ausreichend halten, weshal ...weiter lesen

AGB-Klausel in Vertrag für Seminar rechtswidrig? | Stand: 14.03.2013

FRAGE: Ich habe mich im Internet für einen Kurs mit dazugehörigem Seminar angemeldet, das vom 8.-10.2.13 stattfinden sollte und es bereits bezahlt. Leider wurde der Termin verschoben, auch der Ausweichtermi...

ANTWORT: Hier ist eine sog. Prüfung der allgemeinen Geschäftsbedingungen anhand der §§ 307 ff. BGB nötig gewesen.Dazu muss zunächst die Anwendbarkeit der AGB-Vorschriften feststehen ...weiter lesen

Notarkosten für Einwilligungserklärung | Stand: 27.02.2012

FRAGE: Meine Kinder benötigen für eine Flugreise zu mir (ich wohne im Ausland) eine Einwilligungserklärung ihrer Mutter (allein sorgeberechtigt) und diese muss notariell beglaubigt sein (wird vo...

ANTWORT: Die Kosten einer Unterschriftsbeglaubigung richten sich nach § 45 KostO (Kostenordnung), worin die Kosten in Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit geregelt sind.Grundsätzlich gilt ...weiter lesen

Leasingvertrag widerrufen? | Stand: 22.10.2011

FRAGE: Ich habe einen Antrag auf Abschluss eines gewerblichen Leasingvertrags unterschrieben. Der Antrag wurde am 29.09.2011 per Post/Fax gestellt. DerVertrag wurde nicht übersandt (die Annahme ist bishe...

ANTWORT: Ein Widerruf Ihrer auf den Abschluss des Leasingvertrages gerichteten Willenserklärung ist nicht möglich. ein Widerrufsrecht ist nur in einigen präzise gefassten gesetzlich vorgesehene ...weiter lesen

Vorzeitiges austreten eines Vertrages | Stand: 22.01.2011

FRAGE: Außerordentliche Vertragskündigung Gesangsunterrichtsvertrag. Ich bin 51 Jahre und wollte das Singen erlernen. Der Einzelunterricht kostet monatlich 80,00 € . Am 22.10.2010 erhielt ic...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,nach Ihrer Sachverhaltsschilderung erscheint eine außerordentliche Kündigung des Schulungsvertrages zumindest nicht unproblematisch. Grundsätzlich haben Si ...weiter lesen

Entschädigung für entgangene Urlaubsfreuden | Stand: 30.09.2010

FRAGE: Wegen eines Flugausfalles am Do.23.09.10 konnten wir unseren gebuchten Urlaub nicht antreten. Wir sind erst später am Zielort eingetroffen.Welcher Betrag kann als Entschädigung für entgangen...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Leider muss ich Ihnen vorab mitteilen, dass ein Anspruch auf Schadensersatz wegen vertanen Urlaubsfreuden gem. § 651 f Abs. 2 BGB nicht geltend gemacht werden kann, da diese ...weiter lesen

Vorzeitige Vertragsbeendigung bei einjähriger Laufzeit | Stand: 20.03.2010

FRAGE: Ich habe meinen Reparaturbetrieb schließen müssen, weil die Auftragslage rapide nachließ. Der Telefonanschluß war somit hinfällig und konnte sofort beendet werden.Die Kündigungszei...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Fragestellung: Vorzeitige Vertragsbeendigung bei einjähriger Laufzeit (-verlängerung)Zu prüfen ist, wie Sie in Ihrem Schreiben an GmbH zutreffend anführen, o ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Reiserecht
Interessante Beiträge zu Pauschalreise

Verschiebung Flugzeiten bei Pauschalreisen
| Stand: 27.07.2015

In den Vertragsklauseln der Reiseveranstalter finden sich häufig Formulierungen wie „unverbindliche Flugzeiten“ oder „voraussichtlicher Abflug“. Dies führt in der Praxis regelmäßig ...weiter lesen

Zu spät gemeldete Reisemängel
| Stand: 06.11.2013

Wer prinzipielle Mängel bei einer knapp zweiwöchigen Pauschalreise zwar sofort bemerkt, aber erst 10 Tage nach seiner Ankunft der Reiseleitung meldet, hat faktisch keinen Anspruch mehr auf einen nachträglichen ...weiter lesen

Veranstalter haftet nicht für verunreinigten Badestrand
| Stand: 10.09.2013

Ist der Strand im Urlaub von einer Kloake verseucht, so ist das zwar ärgerlich, jedoch kann der Urlauber nicht unbedingt den Reiseveranstalter dafür verantwortlich machen. So hat das Amtsgericht München entschieden ...weiter lesen

Reiserücktrittsversicherung bei psychischer Erkrankung
| Stand: 04.07.2013

Eine Reiserücktrittsversicherung kann psychische Erkrankungen wirksam von der Leistung ausschließen. Eine entsprechende Vertragsklausel sei nicht überraschend oder ungewöhnlich, urteilte das Amtsgericht ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-30
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.268 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-30
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Reiserecht | Ausländerrecht | Nachbarrecht | Reiserecht | Auslandsreise | Ferienwohnrecht | Hotelstornierung | Reisemangel | Reiserücktritt | Reiserücktrittsgründe | Reiserücktrittsrecht | Reisestornierung | Reisevertrag | Reisevollmacht | Reisezeit | Stornierung | Stornofristen | Stornokosten | Hotelbuchung | Fluggesellschaft

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-30
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen