Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Nach Biss in Fruchtgummi - Schadensersatz vom Hersteller

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Petra Nieweg
Stand: 05.06.2013

Produkthaftung
Leckere Fruchtgummis - diesmal mit einer bösen Überraschung

Beschädigt man sich beim Essen von Fruchtgummi die Zähne, weil während der Herstellung Fremdkörper in die Süßigkeit gelangt sind, muss der Hersteller Schadensersatz leisten. Dies hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden (Az. 21 U 64/12).

Im vorliegenden Fall aß ein Mann Fruchtgummis in Form von Colaflaschen und biss dabei auf kleine Fremdkörper, welche sich in den Fruchtgummis befanden und kaum sichtbar waren. Zwei seiner Zähne wurden beim Zubeißen so sehr beschädigt, dass diese überkront werden mussten. Es stellte sich heraus, dass bei der Produktion kleine Teilchen Putzmaterial in das Fruchtgummi gekommen waren. Der Geschädigte verklagte den Fruchtgummihersteller auf Schadensersatz und Schmerzensgeld.

Das Gericht hat der Klage stattgegeben und verurteilte den Konzern aus Bonn zu einer Schmerzensgeldzahlung in Höhe von 2.000 Euro. Außerdem muss das Unternehmen die Behandlungskosten des Zahnarztes übernehmen. „Hersteller unterliegen einer Produkthaftung und können gegebenenfalls für entstandenen Schaden haftbar gemacht werden. Hier hat das Unternehmen ein fehlerbehaftetes Produkt auf den Markt gebracht, was das Gutachten auch beweist“, so Rechtsanwältin Petra Nieweg.

Das Gutachten, welches von einem Diplom-Biologen und Diplom-Chemiker durchgeführt wurde, überzeugte die Richter davon, dass der Fremdkörper sich bei der Herstellung in die Fruchtgummis gemischt haben muss. Solch ein Fehler wäre zwar bei einem „hochoptimierten Produktionsprozess“ ziemlich unwahrscheinlich aber durchaus möglich. Außerdem belegten die Sachverständigen auch, dass ein Biss auf den Fremdkörper die herbeigeführten Schäden an den Zähnen verursachen könne.

Bildquelle: digital cat/flickr/cc-by

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Petra Nieweg   |Hier klicken





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Unterhalt Düsseldorfer Tabelle

Kündigungsfristen bei Aussicht auf eine neue Wohnung | Stand: 23.10.2009

FRAGE: Ich wohne in einer Mietwohnung, die demnächst zwangsversteigert wird. Die Miete wird von mir an denn Zwangsverwalter überweisen. Laut Mietvertrag besteht eine 3 monatige Kündigungsfrist...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,grundsätzlich haben Mieter die Möglichkeit den Vertrag fristgemäß zu kündigen, d. h. also hier innerhalb der vertraglichen 3-Monatsfrist oder aber auch innerhal ...weiter lesen

Ferienwohnrecht in Spanien an eine Agentur verkauft und nun drohen steuerrechtliche Probleme | Stand: 23.10.2009

FRAGE: Im Juli diesen Jahres verkaufte ich mein Ferienwohnrecht (Timeshare) in Spanien an eine spanische Agentur. Vorher musste ich eine - laut Aussage - gesetzlich geforderte Vertragssicherheit bezahlen. Dies...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Der Ablauf des Verkaufs ist in der Verkaufsvollmacht für Ferienwohnrecht vom 21. April 2009 sowie in den Richtlinien und Ablauf für den Verkauf von Ferienwohnrechten geregelt ...weiter lesen

Volljährigenunterhalt - Kann die Mutter den Unterhalt vom Vater einfordern oder muss dies das Kind selbst erledigen? | Stand: 22.10.2009

FRAGE: Unterhalt 18jähriger Tochter:Kann die Mutter für Ihre 18jährige Tochter Unterhalt von mir einfordern? Laut Düsseldorfer Tabelle muss die Tochter das selber machen und mit ihrer Unterschrif...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Fragestellung: VolljährigenunterhaltMit Vollendung des 18. Lebesjahres erlischt das elterliche Sorgerecht, d. h. beide Eltern sind ab sofort barunterhaltspflichtig und zwar bi ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Familienrecht
Interessante Beiträge zu Unterhalt Düsseldorfer Tabelle

Entschädigung für minderwertigere Ersatzunterkunft
| Stand: 10.06.2013

Reisende können vom Vertrag zurücktreten und eine Entschädigung vom Reiseveranstalter fordern, wenn im gebuchten Hotel kein Zimmer mehr frei und das Ersatzhotel qualitativ minderwertiger als das gebuchte ...weiter lesen

Post AGB - Hinweis auf Aushang nicht ausreichend
| Stand: 06.06.2013

Klein gedruckte Hinweise auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Deutschen Post, welche auf Aushängen in der Filiale zu finden sind, können nicht wirksam mit in den Vertrag einbezogen werden. Das hat ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Petra Nieweg   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.310 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.11.2017
Sehr schnelle und kompetente Beratung. Vielen Dank!

   | Stand: 28.11.2017
Ich habe diese Service schon paar mal benutzt Und fast immer würde mir geholfen. Heute habe ich mit Rechtsanwältin Barbara Weinen gesprochen und die ist wirklich sehr professionell und auch sehr freundlich. Vielen Dank

   | Stand: 25.11.2017
Vielen, vielen Dank für ihre Hilfte, Herr Böckhaus.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Adoptionsrecht | Familienrecht | Strafrecht | Berliner Unterhaltstabelle | Düsseldorfer Tabelle | Hammer Leitlinien | Kindesunterhalt | Leipziger Tabelle | Regelbetrag | Unterhalt | Unterhaltsanspruch | Unterhaltsrechtliche Leitlinien | Unterhaltsrichtlinien | Unterhaltstabelle | Unterhaltsrechner

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen