Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Tabakwaren an Jugendliche verkauft - Gewerbeerlaubnis Entzug

Stand: 24.05.2013

Gewerbeuntersagung
Händler müssen Jugendschutzgesetze beachten

Verstoßt ein Gewerbetreibender mehrmals gegen das Jugendschutzrecht, indem er wiederholt Zigaretten an Jugendliche verkauft, kann dem Händler die Gewerbeerlaubnis entzogen werden. Das hat das Verwaltungsgericht Gießen in einem Beschluss festgelegt, welcher allerdings noch nicht rechtskräftig ist (Az. 8 L 326/13.GI). Der Gewerbetreibende hat nämlich Beschwerde eingelegt.

Folgendes hatte sich ereignet: Nachdem der Tabakwarenhändler wiederholt Zigaretten an Jugendliche verkauft und deswegen auch schon Bußgeldbescheide erhalten hatte, verbot das Regierungspräsidium Gießen dem Tabakwarenhändler das Gewerbe weiterzuführen. Durch den Verkauf von Tabakwaren an Jugendliche habe er unzuverlässig gehandelt, indem er das Jugendschutzrecht ignoriert hat. Damit war der Ladenbetreiber nicht einverstanden und bestand auf eine Aussetzung des Bescheides, welcher ihm seine Gewerbeerlaubnis versagte.

Das Verwaltungsgericht bekräftigte aber die Meinung des Regierungspräsidiums Gießen und begründete dies wie folgt: Die Gewerbeerlaubnis könne eingezogen werden, wenn Gründe vorliegen, welche die Unzuverlässigkeit des Händlers belegen. „Gaststättenbetreiber, Tankstellen oder andere Gewerbebetrieben müssen sich an Jugendschutzbestimmungen halten. Der Verkauf von Tabakwaren an Jugendliche kann somit als Unzuverlässigkeit des Händlers gewertet werden“, erklärt Rechtsanwältin Juliane Schneewolf.

Der Händler argumentierte zwar, dass er durch regen Verkaufsbetrieb nicht jeden Kunden kontrollieren könne, das Gericht akzeptierte diese Begründung aber nicht. Zum einen sei die Einhaltung des Jugendschutzes elementar und zum anderen wäre der Tabakwarenhändler bereits mehrmals negativ aufgefallen. Durch die Beschwerde des Händlers geht der Fall an die nächsthöhere Instanz.

Bildquelle: Jun Seita/flickr/cc-by

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-23
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Gewerbeerlaubnis

Organisator für Treffen mit prominenten Personen | Stand: 03.07.2013

FRAGE: Wenn ich einen Mitarbeiter als qualifizierten Organisator (Person) suche, der für mich wichtige, hohe und prominente Personen zu einem Treffen, bzw. zu einer Gruppe organisiert, bewegt und anleitet:Frag...

ANTWORT: 1. PersonalbeschaffungGrundsätzlich bieten sich klassischerweise folgende Wege zu Personalfindung an:- Jobbörsen im Internet- soziale Medien (Facebook, Twitter etc.)- Personaldienstleister- Stellenausschreibun ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Gesellschaftsrecht
Interessante Beiträge zu Gewerbeerlaubnis

Nachweis von gewerblichem Handel mit Balkanhunden
| Stand: 01.07.2013

Hundehalter, welche mehrmals Hunde im Internet zum Kauf anbieten, handeln eindeutig gewerblich und müssen somit auch eine Gewerbeerlaubnis vorweisen. Ohne diese darf ihnen der Hundehandel mit sofortiger Wirkung untersagt ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-23
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.213 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-23
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht | Gesellschaftsrecht | Handelsrecht | Öffentliches Recht | Betriebsführungsvertrag | Gewerbeanmeldung | Gewerbeaufsicht | Gewerbeaufsichtsamt | gewerbliche Nutzung | Handwerksrecht | Schwengelrecht | Vergabeverordnung | Fischereirecht | Gewerbeuntersagung | Paragraph 34a | Bauschutzverordnung | Handwerksordnung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-23
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen