Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Schadenersatz: Tennistrainer trägt Haftung

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Daniela Grünblatt-Sommerfeld
Stand: 18.04.2013

Tennistrainer haftet
Tennistrainer müssen Acht auf ihre Schützlinge geben

Verstoßt ein Tennislehrer gegen die Fürsorge- und Schutzpflichten, indem er seinen Schüler nicht vor herumliegenden Tennisbällen auf dem Tennisfeld warnt und dieser sich durch einen Ball eine Verletzung zuzieht, so muss er Schadenersatz und Schmerzensgeld leisten. Dies entschied das Oberlandesgericht Bremen (Az. 1 U 13/12).

Der Tennisschüler übte auf einem Tennisplatz, kurze Bälle anzunehmen und musste bei einem dieser Bälle einen Schritt nach hinten machen. Genau dann trat er auf einen Tennisball und stürzte. Der Sturz verursachte einen Riss der Patellasehne im rechten Knie und der Verletzte musste operiert werden. Der Tennisschüler verklagte seinen Tennistrainer auf 4.500 Euro Schmerzensgeld sowie 254 Euro Schadenersatz. Das Landgericht Bremen versagte dem Verletzten die Forderungen. Die Begründung: Ein Tennistrainer könne seinen Schüler nicht vor jedem Risiko schützen. Daraufhin legte dieser Berufung ein.

Die Hartnäckigkeit lohnte sich in diesem Fall, denn das Hanseatische Oberlandesgericht Bremen erkannte dem geschädigten Schmerzens- und Schadensgeldforderungen in Höhe von insgesamt 4669,33 Euro an. Das Urteil begründeten die Richter mit dem Ergebnis eines Sachverständigen. Demnach habe ein Tennislehrer die Pflicht, gefährliche Gegenstände innerhalb des Spielbereichs des Schützlings zu entfernen. „Zumindest hätte der Trainer seinen Schüler auf die Bälle aufmerksam machen müssen, was er in diesem Fall nicht gemacht hat“, so Rechtsanwältin Daniela Grünblatt-Sommerfeld.

Bildquelle: Chong Fat/Wikimedia/gemeinfrei

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-23
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Daniela Grünblatt-Sommerfeld   |Hier klicken





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Auflösung GbR

Kontoauflösung bei einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts | Stand: 20.05.2014

FRAGE: Eine GbR zweier Gesellschafter A und B befindet sich in Auflösung und betreibt seit etwa einem Jahr keine Geschäfte mehr.Es soll nun das weder Soll noch Haben aufweisende GbR-Girokonto aufgelös...

ANTWORT: Generell ist es so, dass ein Gesellschafter nicht über Konten der Gesellschaft verfügen darf. Verfügungsberechtigt ist im Allgemeinen der Geschäftsführer oder der Liquidator. Wen ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Gesellschaftsrecht
Interessante Beiträge zu Auflösung GbR

Auslandsvollstreckung - Multilaterale Verträge
| Stand: 18.04.2013

Zur Vollstreckung zivilrechtliche Urteile aus anderen Staaten gibt es diverse Hinderungsgründe. Das ist vor allem der Gegenseitigkeitsvorbehalt, der eigenen ausschließlichen Zuständigkeit, des ordre public ...weiter lesen

Privater Laptop am Arbeitsplatz?
| Stand: 18.04.2013

Frage: Welche rechtlichen Aspekte sollte man beachten, wenn der Arbeitgeber es ermöglicht, private Laptops und Smartphones für dienstliche Zwecke zu verwenden? Ich fände es schon toll, meinen Laptop in der ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-23
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Daniela Grünblatt-Sommerfeld   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-23
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht | Gesellschaftsrecht | Handelsrecht | Insolvenzrecht | BGB-Gesellschaft | GBR | GbR Haftung | GBR mbH | GbR Recht | GbR Vertrag | Gesellschaft Bürgerlichen Rechts | Gesellschafter | Gesellschaftsanteile | §§ 705 BGB | Gründung einer GbR | GbRmbH

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-23
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen