Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Fehlendes oder fehlerhaftes Impressum kann bis zu 50.000 Euro kosten

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Alexander Peter Taubitz
Stand: 05.04.2013

Impressum
So gut wie jeder Internetauftritt braucht ein Impressum

Ziemlich teuer kann es werden, wenn die gesetzliche Impressumspflicht von Webseitenbetreibern nicht eingehalten wird. Laut Telemediengesetz § 16 Abs. 3 kann diese Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße bis zu 50.000 Euro geahndet werden.

Die richtigen Angaben eines Impressums unterscheiden sich je nach Internetauftritt. Nach § 5 Telemediengesetz müssen Vor- und Nachname sowie die komplette Anschrift des Diensteanbieters genannt sein. Ein Postfachadresse langt hier nicht, da es sich nicht um eine ladungsfähige Anschrift handelt. Bei juristischen Personen, wie etwa Unternehmen, ist die Firmenbezeichnung, Rechtsform und mindestens ein Vertretungsberechtigter mit anzugeben. Die Adresse muss dann dem Sitz der Personengesellschaft entsprechen.

Auch werden vom Gesetz Angaben verlangt, die eine „schnelle elektronische Kontaktaufnahme und unmittelbare Kommunikation“ermöglichen. Dabei ist mindestens eine E-Mail-Adresse Pflicht, denn es wird die „Adresse der elektronischen Post“ genannt. Neben ihr und der Postanschrift muss eine weitere Kontaktmöglichkeit vorhanden sein. „Zusätzlich gibt man entweder eine Telefonnummer an oder man bietet ein Kontaktformular auf der Webseite an. Unternehmen sind aber gut beraten, stets eine Telefonnummer zu wählen“, rät Rechtsanwalt Alexander Peter Taubitz.

Unternehmen und Gewerbetreibende haben außerdem ihre Umsatzsteuer- und Wirtschafts-Identifikationsnummer zu nennen, sofern vorhanden. Die Steuernummer hingegen muss nicht ins Impressum. Weitere Angaben sind Register und Registernummer sowie eine eventuelle Aufsichtsbehörde bei bestimmten Diensten. Freiberufler mit gesetzlich geregelter Bezeichnung haben diese und die entsprechenden gesetzlichen Regelungen zu nennen, wie etwa Ärzte, Anwälte, Wirtschaftsprüfer oder Steuerberater. „Oft gibt hier die Kammer entsprechende Hinweise zu impressumspflichtigen Angaben“, erklärt Taubitz.

Ein Internetauftritt mit redaktionellen Inhalten, wie etwa ein Webblog, hat nach § 55 Abs. 2 RStV zusätzlich im Impressum einen Verantwortlichen mit Namen und Anschrift zu benennen. Das muss jemand sein, der seinen ständigen Aufenthalt in Deutschland hat, voll geschäftsfähig ist, seine Amtsfähigkeit nicht verloren hat und unbeschränkt strafrechtlich verfolgt werden kann.

Bild:Impressum der Deutschen Anwaltshotline

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-23
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Alexander Peter Taubitz   |Hier klicken






Rechtsbeiträge über Gesellschaftsrecht
Interessante Beiträge zu Firmenbezeichnung

Betreiber darf Cafe weiterhin Hard Rock Cafe Heidelberg nennen
| Stand: 19.08.2013

Der Geschäftsführer des „Hard Rock Cafe Heidelberg“ kann den Namen für das Cafe weiter nutzen, allerdings darf er keine Merchandising-Artikel mehr verkaufen, welche mit dem international berühmten ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-23
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Alexander Peter Taubitz   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.707 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2018
Danke hatte angerufen wegen fahren ohne Fahrerlaubnis

   | Stand: 24.07.2018
Leider ist Hr. Koch nicht in der liste, aber ich bin sehr zufrieden mit der netten und kompetenten Beratung.

   | Stand: 18.07.2018
Sehr geehrte Damen und Herren,das ist eine sehr gute PLattform, um offene Fragen zu Rechtsproblemen zu klären.Ich werde sicher wieder einmal nutzen und auch weiter empfehlen.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-23
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht | Gesellschaftsrecht | Handelsrecht | Wettbewerbsrecht | Änderung Firmenname | Änderung Firmensitz | Briefkastenfirma | Firmen | Firmenanteile | Firmeneinsicht | Firmenformen | Firmenmantel | Firmenname | Firmenrecht | Firmensitzwechsel | Firmenverbund | Firmierung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-23
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen