Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Schulverbot wegen Impfverweigerung?


Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Hans-Jürgen Leopold
Stand: 25.10.2012

Frage: Darf ein Schüler vom Unterricht suspendiert werden, weil er sich nicht vorbeugend impfen lassen will?

Antwort: Solch einen Fall gab es in der niedersächsischen Gemeinde Wennigsen. Dort traten die Masern auf, und der Sohn der einzigen davon betroffenen Familie besuchte die Grundschule. Das nahm das Gesundheitsamt zum Anlass, auch eine mehrere Hundert Meter entfernte andere Schule einzubeziehen, obwohl weder dort noch in der übrigen 14.000-Einwohner-Gemeinde ein weiterer Masernfall aufgetreten war. Durch ein Merkblatt wurden alle Eltern darauf hingewiesen, dass gegen jeden Schüler, der keine Impfung gegen Masern oder eine bereits durchgemachte Masernerkrankung nachweisen könne, ein Schulbetretungsverbot verhängt werde.

Allerdings zu Unrecht, wie das Verwaltungsgericht Hannover damals entschied. Und das Vorgehen als völlig überzogen und mit den Vorschriften des Infektionsschutzgesetztes nicht vereinbar bewertete. Die Behörde hätte vor dem Verhängen eines Schulbetretungsverbots konkrete Ermittlungen anstellen müssen, ob von Kontakten mit dem erkrankten Grundschüler auszugehen ist. Trotz der Überschaubarkeit des kleinen Ortes hat sie dies unterlassen. Die bloße Weigerung des Schülers aber, sich impfen zu lassen, begründe noch keinen ausreichenden Ansteckungsverdacht.

Rechtsanwalt Hans-Jürgen Leopold

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-19
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Schule

Einspruch wegen Strafzettel wegen nicht angeschnalltem Fahren | Stand: 03.11.2014

FRAGE: Ich habe von dem PKW unserer Stadtpolitesse ein Foto gemacht, als er an einer Bushaltestelle geparkt war. Das verärgerte sie.Als ich selbst vom Parkplatz runtergefahren bin hielt sie mich an und wie...

ANTWORT: Nach § 21a Abs.1 Ziff.3 StV0 müssen Sicherheitsgurte während der Fahrt angelegt sein; das gilt nicht bei Fahrten mit Schrittgeschwindigkeit wie Rückwärtsfahren oder Fahrten au ...weiter lesen

Unternehmen überschrieben - Möglichkeit der Rückabwicklung wegen Täuschung? | Stand: 14.04.2014

FRAGE: Ich habe im Jahr 2010 mit dem Betrieb eines Einzelunternehmens zum Bedrucken von Plastikkarten unter dem Namen P begonnen. Nach etwa acht Monaten konnte ich mich beim Arbeitsamt abmelden und der Gewin...

ANTWORT: Die damals geschlossenen Verträge können angefochten werden. Hierfür müsste nachweisbar eine Situation ausgenutzt worden sein, Sie also getäuscht worden sein. Damit wäre e ...weiter lesen

Berufsbezeichnung Fremdsprachenkorrespondent? | Stand: 20.12.2012

FRAGE: Ich habe bei einer deutschen Fernschule einen staatlich anerkannten Fernlehrgang zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung "Geprüfter Fremdsprachenkorrespondent Englisch (IHK)" erfolgreich absolviert...

ANTWORT: Fremdsprachenkorrespondent ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Sie kann daher von jedermann verwendet werden, der glaubt Fremdsprachen zu beherrschen. Die IHK versuchen oft, um ihre Abschlüss ...weiter lesen

Anspruch auf Bezahlung bei Betriebsferien | Stand: 05.12.2012

FRAGE: Ich arbeite bei einer Gebäudereinigungsfirma auf Std.Basis und betreue Privatkunden und eine Privatschule. Zwischen Weihnachten und Neujahr brauchen mich die Kunden nicht, deshalb nehme ich Urlaub...

ANTWORT: Ob Ihnen das Geld für die ausgefallenen Stunden zusteht, hängt von der Vertragsgestaltung ab. Falls vereinbart wurde, dass Sie nur auf Anforderung tätig werden, dann haben Sie keinen Anspruc ...weiter lesen

Hilfsweise Fristgerechte Kündigung - Bedeutung | Stand: 20.03.2011

FRAGE: Ich habe per Einschreiben eine fristlose Kündigung bekommen mit dem Zusatz-hilfsweise fristgerecht zum 30.09.2011.Was bedeutet das? ...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Fragestellung: Ich habe per Einschreiben eine fristlose Kündigung bekommen mit dem Zusatz-hilfsweise fristgerecht zum 30.09.2011. Was bedeutet das?Bei Kündigungen lasse ...weiter lesen

Umwandlung eines Vereins in einen Club | Stand: 02.09.2010

FRAGE: Ich bin 1. Vorsitzender eines e.V. (Angelvereins), der aufgrund der geringen Mitgliederzahl mit allen Mitgliedern auf eine Umwandlung in Club drängt. Wir haben eine Vereinshaftpflicht, die auch i...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Haftungsrechtlich unterscheiden sich eingetragener und nicht eingetragener Verein im Bereich der Haftung der Mitglieder.Beim eingetragenen Verein ist die Haftung auf das Vereinsvermöge ...weiter lesen

Wie gestaltet sich der Kündigungsschutz von Mitarbeitern? | Stand: 08.03.2010

FRAGE: Arbeitsrecht, Kündigungsschutz: 10 Mitarbeiter ist Kündigungsschutz.gezählt wird in 0,5 und 1,0 Mitarbeiter. Ab wieviel Stunden genau geht ein Mitarbeiter von 0,5 auf 1,0 über. Be...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Um Kündigungsschutz zu erlangen, müssen mindesten 10 Mitarbeiter in der Regel angestellt sein. Teilzeitbeschäftigte Arbeitnehmer werden gemäß § 23 KSch ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Öffentliches Recht
Interessante Beiträge zu Schule

Ganze Klasse fällt durchs Abitur - wer ist daran Schuld?
| Stand: 04.07.2013

Wie kann ein ganzer Jahrgang einer Schule das Abitur nicht bestehen? Schaffen doch in Bayern stets mehr als 90 Prozent der Anwärter die Prüfung zur Hochschulreife. An einer privaten Fachhochschule im unterfränkischen ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-19
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.190 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 13.10.2017
sehr nette gespräch !!!Danke, sehr unkompliziert und Geld gespart!

   | Stand: 09.10.2017
Bitte dem RA Herr Grau, diese Bewertung zukommen lassen. Ich finden ihn nicht in der Liste. Uhrzeit ca. 12.05 bis 12.20 Uhr.

   | Stand: 09.10.2017
Sehr guter Hinweis von Frau Kress. Vielen DanK!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-19
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Baurecht (öffentliches) | Öffentliches Recht | Strafrecht | Abitur | Einschulung | Fehlverhalten | Klassenfahrt | Schulbefreiung | Schulgeld | Schulgesetz | Schulnoten | Schulpflicht | Schulrecht | Schulverweis | Schulzeugnis | Täuschungsversuch | Schulunfall | berufsschule

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-19
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen